Sa., 26. Septembre 2020

Premium /  


  1. Romain /

    Zuerst wird das Wasser angestellt, dann die schlechten Strassen werden nicht ausgebessert….
    Auf einmal bleiden die Leute fern und verkaufen die Parzelle. Nach ein paar Jahre entstehen dann die schönsten und teuersten Wohnkompexe um die Ausländer zu empfangen.

  2. révoltée /

    Eng herrlech Laag fier deier Heiser ze bauen. D’Gemeng baut jo esou gaer.

  3. Laird Glenmore /

    D’Gemeng baut jo esou gaer.

    Ja aber nur für Asylanten, nicht für die eigenen Leute die mit ihren Steuern alles finanzieren.
    Bürgermeister samt Schöffenrat = NULL

  4. Heeber /

    @Laird Glenmore

    „D’Gemeng baut jo esou gaer.

    Ja aber nur für Asylanten, nicht für die eigenen Leute“

    Natürlich nicht, das ist ja auch nicht ihre Aufgabe, die Immobilienheinis würden ihnen was husten.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen