Sa., 2. Juli 2022



  1. roger wohlfart /

    Es gibt ja die Unbelehrbaren, die immer noch felsenfest behaupten, dass es den Klimawandel nicht gibt. Dann gibt es die Uneinsichtigen die unbedingt weiteren Wirtschaftswachstum anstreben. Es wird gebaut auf Teufel komm raus, grosse Landflächen zubetonniert, Wälder rücksichtslos abgeholzt und Agrarprodukte angebaut die sich nicht für unsere Breiten eignen. Der blosse gesunde Menschenverstand muss einem sagen, dass es so nicht weitergehen kann und darf. Dazu braucht man kein Urbanist, Oekonomist oder Agronomist zu sein. Was muss noch alles passieren, damit die Verantwortlichen die Bremse ziehen? Es ist mehr als nur 5 vor 12!

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos