Di., 19. Oktober 2021



  1. Gardner /

    Diese Sorgen hat der kleptokratische Clan um Mahmud Abbas, wo u.a. dessen schwerreiche Söhne laut Panama Papers Millionenbeträge an der Palästinensischen Behörde gen Offshore-Firmen vorbeischleusen, jedenfalls nicht: denn der gute Präsident wurde immerhin 2005 zum ersten und letzten Mal gewählt und 2009 per Dekret auf unbestimmte Zeit im Amt bestätigt (so viel zum Thema Wahlurne) und schert sich in Ramallah einen Kericht um die internationalen Untersuchungen zu den Korruptionsvorwürfen (so viel zum Thema Justiz).

    Nein, ein Unrecht wäscht ein anderes nicht rein, aber ich wollte das zwecks Ausgewogenheit nur mal erwähnen.

  2. Fantastico /

    Israel ist kein Rechtsstaat, wenn es nicht vorbehaltlos die Einhaltung der Menschenrechte gewährleistet!

    • Pompier Sam /

      Wei zum Beispill dat Menschenrecht net an d’Lucht gesprengt ze ginn wann en op den Bus ward oder an engem Café setzt?

      • Een den keng Tomaten op den Aen huet! /

        Wann eng Allmuecht en Land mat modernen Waffen besetzt, dan bleift dem geknechteten Voleck jo wuel neischt aneres iwereg wéi sech mat allem ze wieren wat him an den Grapp kömmt. Oder mengt dier dat et fair ass wann d‘Israeli mat Panzeren an Kampffliegeren géint d‘palestinensesch Bevölkerung vir geet? Am läschten Krich sin d‘Partisanen an d’Maquisaren och géint d‘Preisen virgangen an denen hier Methoden waren nött anerschters wéi den Palestinenser hier Methoden! Awer d‘Partisanen an d‘Maquisaren woren nom Krich Vollekshelden déi sech géint hir Önnerdtecker mat allen Möttelen gewiert hun, wat machen d‘Palestinenser do anerschtes als sech ze wieren géint Önnerdrekung an Landklau?

        • J.C. KEMP /

          Wer die Unterstützung des USA geniesst, darf alles. Da liegt das Problem.

        • Mike Hubsch /

          Elo geht et awer duer. D’Maquisarden an Partisanen hunn d’Preissen embruecht awer keng Fraen an Kanner hannerlesdhteg annd’Lucht gesprengt.

        • Pompier Sam /

          Waat huet dir chance dass et an eisem code pénal “ apologie du terrorisme “ nach net als infractioun virgesinn as.

          Ech denken wirklech net dass en kann Resitenzler dei Zaldoten attackeirt hunn, kann mat Märderen vergleichen dei onschelleg Zivilisten, besonneg Fraen an Kanner embrucht hunn.

  3. Stefano /

    Huet alles guer näischt mam Sujet ze din. Am Artikel geet et ëm den korrupten an dreisten Bibi an guer net iwert die illegal israelësch Besatzung an Palestina oder d‘Art a Weis wéi béid Bevölkerungen konditionéiert gin vir sech ze bekämpfen. Kamps an Krich ass kee Match matt engem Arbiter; et ass knaschteg, dreist an hëllt null Rücksicht op keen, meeschtens mussen die schwaach drun gleewen wei Kanner a Fraen. Also haalt op matt solchen hypokritischen Argumenter. Die allerweinegst hun eng Ahnung waat do wieklech vir sech geet an waat d’Enjeus sin..ech och net!!Kee Wonner datt et do NIE zu engem Konsens oder zu Fridden kënt wann sech d‘Leit an der mëtteleuropäescher Pampa d‘Käpp aschloen well se en Artikel net liesen kënnen an guer näischt matt deem Konflikt ze din hun. Ausserdéem gett desen Konflikt systematesch vun de Medien ausgedroen waat een hei ganz kloer erliewt; et bilden sech Meenungen, Roserei, Haass, Intoleranz, etc iwert Leit an Länner dei een guer net kent an nie beréest huet..et léisst een sech „mattrappen“ well mir jo hei anscheinend soss keng Problemer hun.
    D‘Sonn schéngt nees, gidd eraus spazéieren an genéisst se..an kiiert virun der eegener Hausdier.

Kommentieren Sie den Artikel

category = "Meinung";