Do., 16. Juli 2020

Premium /  


  1. Werter /

    Wir haben zu viele Hobbybauern die wir seit Jahren mit unseren Steuergeldern vom Bankrott bewahren.
    Das muss endlich aufhören.
    Liebhaberei hat keine Steuergelder verdient.

    • Mstvulux /

      Am besten sollte man die Landwirtschaft komplett abschaffen.
      Es reicht wenn mit den Steuergeldern die Banken geretet werden

  2. GuyT /

    Ein nicht erwähnter Aspekt ist , dass die die Saatzüchtungen und genetisch manipulierten Pflanzen welchen von den Agrarkonzernen durchgesetzt werden ungewollte Effekte auf die Gesundheit haben. Die Insektenresistenz die man den Industriesamen anzüchtet(klassisch oder genetisch) z.B. schädigen nicht nur die Schädlinge sondern auch den Menschen weil ihr Lektin Gehalt sehr hoch ist. Ein Lektin mit einem gewissen Bekanntheitsgrad ist das Gluten, aber es gibt noch viele andere Lektine die im Verdacht stehen chronische Krankheiten auszulösen.

  3. haidemaria /

    Völlig richtig, die Natur wieder sich selbst zu überlassen, da sie ja Jahrtausende ohne den Mernschen funktioniert hat. Ja genau so ist es, ohne den Menschen !! Wie aber sollen 7 Milliarden, in absehbarer Zeit 10 Milliarden und mehr, satt werden ? Der Mensch hat mit der modernen Medizin längst in die natürliche Evolution eingegriffen, das wird allgemein als Segen empfunden, die Nebenwirkungen jedoch sind Überbevölkerung und ein Stop ist nicht in Sicht. Es wird eng auf unserem kleinen Planeten. Ein Blick in die Geschichte zeigt, unbegrenztes Wachstum gibt und kann es nicht geben, außer beim Krebs und der bringt seinen Wirt letztendlich um.
    Ich bin gespannt, wie die aber Milliarden in nicht allzu ferner Zukunft ihr ,Recht auf Leben” vor den Gerichten einklagen wollen. Und wenn es sowas wie ein Recht auf Leben überhaupt gibt, die so oft bemühte Natur kennt das nämlich nicht, dann gilt das für j e d e s Lebewesen. An den Tieren erweisen wir uns als Mörder und opfern sie unbedenklich, wenn sie unseren Interessen im Weg sind.
    Man sieht, der Fisch stinkt vom Kopf her. Bei einer vernünftigen und übersichtlichen Population des Homo Sapiens benötigten wir auch keine Pestiziede ect und man könnte die Natur wieder sich selbst überlassen. Im Augenblick aber, gilt ein altes chinesisches Sprichwort, , wer auf dem Tiger reitet, kann nicht abspringen, sonst wird er gefressen !”
    Und was die Lektine betrifft, wie gesagt, es gibt keine Medizin ohne Nebenwirkungen, auch wenn wir das gerne hätten !

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen