Mi., 29. September 2021



  1. weit /

    Ich habe nicht verstanden wie man von der Weltbank und Chile zu der Problematik der Flüchtlinge kommt.Was die
    Sozialdemokratie betrifft soll man bedenken dass sie Anfangs ihre eigene Bürger verteidigte und nicht die, die kommen wollen weil es nicht aktuell war .Und da komme ich zur Rede von Onkel Trump vor der UNO die schwach war aber zum Schluss doch Inhalt hatte da er alle Regierungschefs aufrief sich hauptsächlich um die eigene Bevölkerung zu kümmern. Sozialdemokratie muss sich auch auf ein Land beziehen sonst hat sie keinen Inhalt mehr.

  2. Jacques Zeyen /

    Ranking. AAA.Hedgefonds.Ratingagenturen.Weltbank.Wirtschaftsindex.Minuswachstum,Leiharbeiter….
    Die Welt im Griff der BWL-Genies. Die Mafia hat wenigstens einen Ehrenkodex. Ehre und Gewissen sind
    abhanden gekommen.
    „Nützen wir die Chancen die die Globalisierung uns bietet.“ ( Merkela )
    Es wird uns doch gelingen die Wut der Straße zu entfachen. Da nützt das Links-Rechtsgerutsche nichts wenn kein Wille da ist etwas zu ändern. Man sollte verhindern wütende Wähler an die Urnen zu schicken.
    Und Politik sollte in den Parlamenten gemacht werden ,nicht in den Chefetagen der Banken.

Kommentieren Sie den Artikel