Sa., 24. Juli 2021



  1. Jean Bodry /

    Wat geschitt no de Wahlen an Katalounien? Wann Separatisten déi nächst Regierung stellen! Geet dann nës den Artikel 155 vun de Spuenescher Verfassung vun de spuenescher Regierung zu Madrid an Kraft gesat?

  2. Serenissima, en Escher Jong /

    Es ist klar dass in Katalonien auch nach den nächsten Wahlen eine sehr starke Separatisten Befürworter GRuppe im Regionalparlament sein wird wird, villeicht sogar eine Majorität…was will Madrid dann wieder tun..? Auch stellt sich die Frage ob die Leute der Regionalregierung die man einfach so ins Gefängnis gesetzt hat, ohne Verurteilung trotzdem wählbar sind, sowie die im Ausland sind und die Madrid auch einfach ins Gefängnis verfrachten will falls man sie ausliefern sollte…mit Franco’s Methoden kann die korrupte Rajoy Regierung in Madrid aber nicht einfach so weiter machen sonst könnte die Lage in Katalonien mal blutig werden wie schon mal im Baskenland, bis die sturen Madrider Regierung endlich begreift dass eine neue politische Lösung her muss…nicht die frei gewählten Politiker in Katalonien einfach ins Gefängnis werfen nur weil sie die Unabhängigkeit verlangen…

    • René W. /

      Dein Kommentar ist ja eigentlich ganz gut. Indem du aber die spanische Regierung als korrupt darstellst, wird dein ganzer Kommentar unseriös. Er versucht lediglich die Region zu retten, auch wenn dafür für ganz Spanien etwas rausspringt. Aber isoliert, denke ich würde Katalonien untergehen, und der Untergang hat irgendwie bereits begonnen, auch wenn es zu keiner Abspaltung kommen sollte. Ich jedenfalls plane bis auf weiteres keinen Besuch mehr dort und ich war seit vielen Jahren mindestens 2 Mal dort.

      • Observateur /

        @Rene W
        Anscheinend gehört „Korruption“ der Partei PP von R. zum Thema, also seriös,
        auch wenn in unseren „Breitengraden“ davon wenig berichtet wird.
        „Korruption“ ein „Minenfeld“ sobald davon berichtet wird,
        in Malta wurde eine Journalistin umgebracht.

  3. BillieTH /

    wenn eine Regierung die Polizei auf wahler schiessen last und zusammen schlagen last nur weil Sie teilnehmen an ein Referendum, dann ist es nicht langer ein Innerspanisches Problem, aber ein Problem der Demokratie in Europa. Die Europaische Union verliert dort komplet die Glaubwurdigkeit dass Meinungsfreiheit der Burger fur ihr wichtig ist. dieses Versaumnis werden unsere Europarlementarier in 2019 erklaeren mussen

  4. rfrank /

    deen problem geet EU guer naeischt un, daat ass een internen spueneschen problem an soss naiescht, den blender aus barcelona deen elo zou breissel setzt huet sech daat zouzeschreiwen, hin huet d´verfassung an daat irwescht spuenescht gericht ignoriert elo muss hin domat liewen dass hin bestroft get .

  5. GuyT /

    Was wäre, wenn belgische Region um Arlon seine Unabhängigkeit, besser noch seine Anbindung an Luxemburg fordern würde, nach dem gleichen Modus wie die Katalanen also per Referendum?

    • BillieTH /

      il faut etre a 2 pour se marier…le divorce ce fait qd 1 des 2 ne croit plus au marriage (par ex apres violence conjugale de l’autre). meme chose pour des nations.

    • Also warum und weshalb? /

      @ GuyT
      Warum nicht, so haben doch gerade dort neuerdings viele unsere Nationalität „doppeltes Lottchen“ beantragt.

      • Andere Problematik /

        @GuyT
        Wem nützt überhaupt die neue „doppel Nationalität“ Region Arlon?
        Hat doch je nichts mit Katalonien am Hut ..

        • Verdrehtes Europa : Utopie /

          @Andere Problematik
          Oh je, mit einem unabhängigen Katalonien könnten unteranderem Spanier in Katalonien die „Doppel Nationalität“ beantragen…dem neuen europäischen Trend folgen. Na also..

          • Europa Logik /

            @Verdrehtes Europa:Utopie
            Ein Hoffnungsschimmer!
            WArum nicht?

        • Verdrehtes Europa /

          @Verdrehtes Europa: Utopie
          2011 wollte Luxemburg seine Nationalität
          „Brade’eren“ hat nichts mit der Region Arlon zu tun obwohl dort die meisten die luxemburgische Nationalität beantragten
          Es genügte einen Virfahren

          • Verdrehtes Europa Verdrehtes Luxemburg /

            Es genügte einen luxemburgischen Vorfahren um
            1900 herauszugraben. Doch was war der Nutzen der luxemburgischen Regierung hiermit?

  6. Peter Mutschke /

    Kann ja sein daß der innerspanische Konflikt die EU nicht tangiert. Die Art und Weise mit der die spanische Polizei gegen Separatisten und deren Wähler/innen vorgegangen ist ,Ist dennoch zu verurteilen

  7. Let's change Europe /

    Ich bin für eine Bürgerversammlung in Luxemburg.
    Beispiel: Irland
    Dort werden Bürger per Glücksspiel für eine gewisse Zeit ausgewählt und können aktiv am Geschehen des Landes teilnehmen.

    • Mir brauchen eng aaner Politik /

      @let’s Change Europe
      Immerhin besser als nur auf „k..,,,“ Politiker zu vertrauen.

Kommentieren Sie den Artikel