Sa., 31. Juli 2021



  1. Serenissima, en Escher Jong /

    Also Herr Sabharwal, bitte vergessen sie nicht dass Marius Kohl, auch Mr. X oder Mr. Ruling, ja nur ein Beamte war. Beamte treffen keine Entscheidungen, sie führen nur Weisungen aus: die Verantwortung liegt, und da haben sie 100% Recht, beim Finanzminister der aber zufälligerweise unser gute JCJ war und das seit Jahren schon damals…und dass der sich seinerr Verantwortung jetzt entzieht beweist was das für ein Mensch ist ….ein Politiker eben …..seine Aussage zur Wahrheit in Sachen der Politik ist ja auch bekannt…..also was wird es bringen wenn er was vor Gericht aussagt?… man kann ihm nicht einmal „the benefit of the doubt“ geben wie man auf Englisch so schön sagt.. ohne Kommentar……

  2. armand /

    diese rulings waren/sind die jetzt illegal oder nur „moralisch nicht vertretbar“? das weiss ich immer noch nicht. wenn mir jemand meinen horizont erweitern könnte….

  3. Marius /

    Der Juncker ist einer dieser klassischen Berufsopportunisten, der sogar seinen schärfsten Gegnern freudig auf die Schulter klopft und nicht sparsam mit Umarmungen umgeht, welche als Ausdruck seiner krankhaften Selbstbezogenheit zu deuten sind. Niemand hatte diese bizarre Verhaltensweise so richtig zu deuten gewusst, obschon manch einer sich vor Lachen krümmte. Aber die Luxemburger wurden durch die Luxleaks Enthüllungen eines besseren belehrt. War es Scheinheiligkeit à la CSV, oder war es nur Ausdruck seiner Gewissensbisse. Wie dem auch sei, für die einen ist er ein Held, der grosse Taten fürs Land vollbrachte, für andere ist er nur ein Falschspieler, ein Blender und ein grosser Filou, der eine Wirtschaft auf Sand erbaute. Wahrscheinlich ist er sogar all dies in einer Person. Möglicherweise avanciert er eines Tages sogar zum tragischen Helden. Wer weiss.

  4. carlo breuer /

    Aha Wo bleibt der Bomméleer diesmal? Der Dolchstoss von den Liberalen und Co? Nie gehört! Aber bitte nochmal Bommeléer!!

  5. weit /

    Klingt so als wäre JC Alleinherrscher gewesen. Dabei war er meistens im Ausland.

  6. Werner B. /

    Er bedauere nichts: „The work I did definitely benefited the country, though maybe not in terms of reputation.“.. Und selbstverständlich hatte niemand etwas gewusst…. in welchem historischen Kontext habe ich solche Sätze schon mal gehört?

Kommentieren Sie den Artikel