Sa., 24. Juli 2021



  1. Jungblut /

    Ëtt ass ganz einfach- Lëtzebuerger ginn an hirem égenen Land nëtt ënnerstëtzt.

      • J.C. KEMP /

        Hurrapatri..on um Wierk hei, schéngt et mir! Firwaat hu J & J sech net gemellt?

    • René Charles /

      —PPP— Public Private Partnership. Do läit d’Kromm an der Heck:
      De Staat léisst jo plangen, bauen a verwalten vun privaten Investoren well hien dat jo nët ka selwer maachen. De Staat bezillt eng Art Leasing während x Joren, an den Investor kasséiert um Enn och nach de Wert wann de Staat dann Eegentëmer gët vun z.B. Football-Terrain, administrativem Gebei,… asw.
      Déi „privat Partner“ hun d’Soen waat d’Personal ubelangt. Kompetenz as gefrot, kee Gemeckers wat d’Pei ugeet.
      Wéi géif den Här Bëttel soen: Do hu mir ons nët dran ze mëschen, näischt mat ze décidéiren.

      „Und das ist gut so.? „

  2. Hypokrit /

    Mein Gott, Johny ist tod und die Trambahn lebt, und die Leute mit einer Allergie auf eine bestimmte Sprache begegnet man von Tag zu Tag mehr. Und wenn man sich mal an der Grenze in Italien oder der Schweiz zu F. mit Menschen unterhält sind die Meinungen immer dieselben. La France est un pays magnifique, und demnächst fahren wir wieder hin:-)

  3. @Murena /

    Und Gott sagte Ihnen, ihr könnt so unhöflich sein wie ihr wollt, aber sagt nacher „excusez moi s.v.pl.“ Und die Franzosen gehorchten Gott. Wer auch immer Gott war. Ich glaube es war ein Franzose, er schuf sogar seine eigene Frau, die hiess DS. Er liess sie dann von Andre Citroen bauen. Er schuf also den Menschen, aber eine eigene Frau, das konnte er nicht selber;-)))

  4. O.J. /

    500 Mio ausgeben um die die Tram zu bauen und dann beim Personal sparen…. Rechnen wird sich das Teil sowieso nie

  5. Koneczny /

    Tjo…. de Lëtzebierger deen zu Lëtz wunnt, kann mam Mindestloun nët iwwerliewen. De Grenzgänger déisäit vun der Grenz wuel.

    • de Pensionär /

      @Koneczny.Ah sou, da mengt Dir déisäit der Grenz wär alles méi bëlleg ?? Jo, well se alles waat se kënnen hei kaafen. Sie tanken hei, sie kaafen hir kippen hei, sie hu Lëtzebuerger Handy’s Abonnementer asw. Froot emol e Fransous, wievill „Taxe d’habitation“ sie all Joer musse bezuelen, eppes wou et hei guer nët gët ! A bei de Preisen, do mussen se all de Portmonni opmaachen, wann den Trottoir nei gemat gët, nei Stroosseluuchte kommen, neie Kana-l a Waasserleitung geluecht gin. Do as et nët fir ze soen: Ech brauch daat nët ! A wie nët bezuele kann muss d’Bud verklappen. Daat si schéin Zoustänn !

      • Georges /

        de Pensionär : si selwer Frontalier. Et si Saachen déi do méi bëllég sin, aanerer zu Lëtz. Déi laafend Käschten insgesamt si bësse méi bëllég. Et bezillt een zwar Taxe d’Habitation a Grondsteier, mee do ass awer zB Poubelle mat dran. Gaz ass méi deier, stroum méi bëllég, Assurancen méi bëllég, Auto umellen vill méi deier.
        Iessen haenkt dervun oof waat ee keeft.
        Handyabo ass a F mëttlerweil méi bëllég wéi zu Lëtz wanns de daat mat dem Fixe/Internet doheem zesummen hëls, an du hues méi zegudd.
        Waat den ënnerscheed ausmécht ass d’kaafen oder lounen vun de Wunnéngen, mee och do gin d’Praisser an d’Luut.
        P.S. a F kritt een d’Strooss a.s.w. gemaach ouni eppes baizeléen soulaang et virum Compteur ass.

  6. Peter Mutschke /

    Es ist schon beschämend. Ein im höchsten Maße Konzentration und Verantwortung fordernder Job so wie einen Handlanger auf der Baustelle zu entlohnen.Aber es ist egal ob in D oder Lux.Es geht ja auch um die Ehre.

  7. Carl Hobichen /

    Herr Schonkert, da haben Sie einen selten schlechten Artikel geschrieben!

    Ich habe den Eindruck Sie haben nichts recherchiert und auf Basis von aufgefangenen Informationen ( « Da lese ich doch… », « Dann lese ich, dass es zumeist Grenzgänger sind… ») einen polemischen Artikel geschrieben, der allen möglichen Vorurteilen Auftrieb verleiht.

    Wie wäre es, wenn Sie die fehlenden Informationen nachliefern würden, z.Bsp.:
    – Wie hoch sind denn die Gehälter bei Luxtram im Vergleich zu Busunternehmern?
    – Kann es sein, dass auch bei Busunternehmen das Einstiegsgehalt nicht höher ist?
    – Ist es schwieriger eine Tram als einen Bus zu fahren?
    – Wie hoch ist denn der Grenzgänger- und Ausländer-anteil bei Luxtram Im Vergleich zu Busunternehmen.
    – Welche Nationalität haben denn die Entscheider bei den Personaleinstellungen von Luxtram?
    – Ist es nicht eher so, dass ein PKW mit der Tram kollidierte weil der PKW die Vorfahrt nicht beachtete als dass die Tram einen PKW gerammt hat?

  8. Georges /

    Haer Schonkert : ass net och vlait esou datt vill Betrieber keng Leit zu Letzebuerg fannen fir déi Posten déi sie ze besetzen hun? Éch kennen och Stackletzebuerger Patrons an/oder DRH déi och Auslaenner astellen well se keng Qualifizéiert leit fannen oder just der déi iwwerdriwwen Fuerderungen stellen.
    Ech kennen och Leit déi léiwer fir den RMG doheem bleiwen wéi fir de Mindestloun schaffen ze goen… deenen soll een och den RMG straichen.

Kommentieren Sie den Artikel