Mi., 8. Dezember 2021



  1. Lilly /

    Verschärfung ouni valabele Grond willkürlech festgeluecht vun 2 Akteuren.
    Et kéint jo méi schlëmm gin. Wat soll dat. Dat as willkürlech Diskriminatioun vun 40% vun eise Matbierger. An do jaitzt keen. T Ausso vum Lehnert as falsch wat Ongeimpft bei de positiven Fäll lescht Woch ugeet. 70% waren geimpft (Statistik vun der Santé)

  2. Serge /

    Erlangung des Grünen Häkchens 🙄 Dachte es geht um Gesundheit. Oder gehts nur noch um Machtdemonstrationen?! Shame on you!

  3. stark /

    @Lilly

    „Verschärfung ouni valabele Grond willkürlech festgeluecht vun 2 Akteuren.“

    Dofir heescht et ‚regéieren‘.

    “ Wat soll dat. Dat as willkürlech Diskriminatioun vun 40% vun eise Matbierger. “
    Diskriminéiere kann een nëmme Leit wéinst hirer Hautfaarf, Geschlecht, Alter asw., Saachen fir déi ee näischt kann.

    Ongeimpfter däerf ee problemlos diskriminéieren, 1 Sprëtz, a si si geheelt.

    Wann net, da mussen se d’Iessen eben heem liwwere loossen.

  4. Laird Glenmore /

    Hätte die Regierung von Anfang an die harte Schiene gefahren und auf die Restriktionen bestanden und nicht die Lockerungen eingeführt dann hätten wir jetzt nicht diesen Scheiß, aber alle waren ja schlauer als die Mediziner und Wissenschaftler.
    Ihr von der Regierung mit euerer leichten Besserwisserei seit schuld am diesem Desaster und versucht jetzt nicht dem Volk den schwarzen Peter zuzuschieben, aber es ist ja immer einfacher das Fehlverhalten anderen in die Schuhe zu schieben um selber sauber dazu stehen, vielleicht sollte man den Kopf mal früher einschalten und nicht erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.
    Also sind die vom Gesundheitsministerium verteilten Selbs Tests weggeschmissenes Geld, sollen die jetzt entsorgt werden ?? Und natürlich wieder zu Lasten der Steuerzahler, es wird Zeit das wir eine neue Regierung bekommen das ist ja nicht mehr zum Aushalten was die Damen und Herren vom Krautmarkt dem Bürgern zumuten, nur noch bevormunden, gängeln und abzocken.

  5. Klitz /

    Gut so aber es müsste unbedingt die 2G Regel (geimpft-genesen) eingeführt werden!
    Es wäre unerträglich wenn der Mehrheit wieder ein Lockdown und andere Unannehmlichkeiten aufgezwungen würden und das durch eine Minderheit.

  6. Jean Muller /

    80 bis 85 Prozent wieren och ee gudden Taux béi de Wahlen.
    Esoulaang keng Partei déi erreecht gëtt nei gewielt bis dat de Fall as.
    An Zweschenzéit ginn d’Diäten natierlech op de Mindestlouhn erofgesaat.

  7. Skrijelj Nermin /

    Diese Maßnahme so in dieser Form muss vor das Verfassungsgericht, eine solche Willkür darf auf keinen Fall durchgesetzt werden.
    Das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz wird hier mit Füßen getreten und komplett missachtet.
    „Arbeitnehmer, die sich weigern ihr grünes Häkchen vorzuzeigen, können dem Arbeitsrecht entsprechend und nach dem Ermessen des Arbeitsgebers sanktioniert werden.“
    Wie soll diese Sanktion, denn aussehen ? Verlust des Arbeitsplatzes, weil ich auf mein Recht der körperlichen Unversehrtheit bestehe.
    Ich würde hier gern eine Referenz angeben; sogar der Ad-hoc internationale Gerichtshof für das ehemalige Jugoslawien wollte gegen Nationalisten Prof. Dr. Vojislav Seselj, der im Hungerstreik nahezu dem Tode nahe war, eine Zwangsernährung und andere medizinische Eingriffe vornehmen lassen.
    Dieses hat sämtliche Eingriffe diesbezüglich abgelehnt und diese wurden auch respektiert.
    Allein die Absicht ist eine Schande von Seiten dieser Regierung.

  8. Klod /

    Ich bin heute zufaellig beim stoebern durch die petitionen in der chamber auf eine gestossen die den impfzwang in Luxembirg fordert.
    Zum glueck haben bisher nur um die 500 diese abwegigkeit unterschrieben…es bleibt also hoffnung.

  9. Marcel Delvaux /

    Wer nicht hören will… muss den Weg von Israel, UK, Malta usw. gehen.

    CovidCheck ass dach eng super Saach. Dank gréngem Kreepchen därf en infizéierte Geimpften aaner Geimpftener infizéieren, a Schold sinn di Ongeimpftenen déi zertifizéiert negativ getest sinn.

    Wéi et schéngt liewe mir an engem Geckenhaus.

  10. J.C. Kemp /

    Bravo, déi richteg Entscheedung well et jo nach ëmmer genuch Onverstänneger gëtt, déi aus farfeluë Grënn eng Impfung refuséieren. An dobäi hier Matbierger a Gefor bréngen.

  11. J.C. Kemp /

    @ Dan / 8.10.2021 – 20:44 : Wann e Patron (oder e Wirt, Veranstalter …) en Ongeimpften, resp. potentiell Ustiechenden. net eraléisst, ass dat keng Diskriminatioun wéinst Gesondheet mais e Schutz fir all déi aner Leit am Lokal. Well Impfgéigner féiere jo emmer un, dat och e Geimpfte kann ugestach gin. Diskriminatioun wéinst Gesondheetszoustand wier, wann en Beenamputéierten, Diabetiker, Haerzkranken oder zB e Rollstullfuerer keen Zoutrëtt kréich, an dat ass och mat dem Gesetz iwwer Diskriminatioun gemengt.

  12. Risikopatient /

    Wonnerbar, endlech gett liewen vun 3/4 vun de leit, Brav geimpft, „méi agreabel“ a MI SECHER !!! Pech fir impfgegner, déi ons a gefor brengen…

  13. Miette /

    Ich bin 2 mal geimpft, der Chip zeigt dem Staat nun; wo genau ich mich nun gerade befinde. Auch haften mir seit der zweiten Spritze Besteck und der schwere Schnellkochtopf an den Wangen.
    Echt jetzt, mein Leben ist nicht mehr lebenswert🤪🤪🤪
    Ironie Taste nun aus!
    Bleiben sie bitte alle gesund💕

  14. Vulnérable /

    Entreprisen di keng geimpft personal hunn, kommen bei ons heiheem guer net eran ! Basta. Covidcheck at home. Zb. Onse schreiner an ustreicher waren all schon virun méint geimpft, tiptop! Mir natiirlech och. Di aner ongeimpft wurschtelbetrieber kenne jo hir clients ustiechen, wa se iwwerhapt clients kréien…

  15. Claude Clemens /

    „Wir machen das Leben für alle Ungeimpften weniger angenehm, um eine erneute Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden“, sagt Bettel. „Wir riskieren sonst einen weiteren Lockdown.“ (tageblatt.lu) + „Die Alternative wäre, nicht zu handeln und dann zuzuschauen, wie es schlimmer wird.“ (wort.lu) – und das von einem premier der vergangenen oktober-november-dezember zum damaligen kenntnisstand und den damaligen möglichkeiten genau das gemacht hat: nämlich nichts, und zugeschaut hat er damals!!!!
    und jetzt stehen wir wieder vor einem lockdown wenn die ungeimpften nicht parieren und die ungeimpften sind sowieso gerade an allem schuld, am besten auch noch an den fehlern der corona-vergangenheit … das alles ist ein sehr schlechter witz über den ich vor einigen monaten noch gelacht hätte weil ich ihn für unmöglich hielt. das lachen ist mir allerdings nun sowas von vergangen. denn „Wir machen das Leben für alle Ungeimpften weniger angenehm“ ist erpressung, nichts anderes. eine regierung erpresst einen teil des volks. et ass héich zäit fir op d’strooss ze goen!

  16. Wieder Mann /

    Beim Spetzeldéngscht, den berechtegt Bierger mat radikalen politeschen Ideeen iwwerwaacht huet,ass op Tromm geschloen gin.Elo wou duerech d’Hannerdier an elektronescher Kontroll vom Impfzertifikat en plus der méiglecher Noverfolgung vun elektroneschen Bezuelmettelen,….asw. get applaudéiert.Dem Orwell séng Fiktioun get zur Réalitéit.Do wou hien virdrun gewarnt huet , d’Iwwerwaachung vum Bierger ass net vun engem totalitäeren Staatssystem op den Wee bruecht gin, awer vun enger Politik déi Demokratie,Solidaritéit,Humanismus,Glaichheet héich haalen deet.

  17. Jeff /

    Den Här Bettel ass een décken Liggener !!! En huet emmer nemmen gesoot dass et d‘ausnahm wier, mae leider ass déi sougenannten ausnahm mettlerweil säit engem joer d‘Regel. Mä egal, et ginn Länner, do kritt ee e Poitiven PCR ze kaafen. Se wëllen et jo anscheinend esou. A platz d‘Vollek enner drock ze setzen, sollen dei Helden aus se Politik un Pharmaindustrie goen dass se weider fuerschen, mae wisou sollen se, se verdengen jo gutt mat den impfungen. All zwee méint eng nei ……

  18. Therese /

    @Laird Glenmore.
    Richteg!
    Natiirlech ass d’Regierung Schold un deem Desaster.
    Mais dei 2 Akteuren do regeieren an kontrolleieren d’Gesellschaft.
    Ech hat vill Sympathien fir d’Madame Lenert an hat och geduecht hier Stemmen ze gin.Mais elo hun ech meng Meenung geännert.Net eng Partei vun der jetzeger Regierung kritt eng Stemm vu mir.Et get Zeit vir eng Aennerung.
    Mais dat do gekoppelt mat der Inflatioun an der Explosioun vun den Energiepreiser feiert zu engem nach méi groussen Desaster an et ass nemmen eng Fro vun der Zeit bis dei Politiker sech net méi secher fillen.Et ass ewei en cocotte-minute wouran den Drock emmer méi heich get.
    Wann donieft och nach emmer méi Saachen vun Korruptioun etc wou d’Politiker op der ganzer Welt dran verweckelt sin,kuckt,dann kann een sech jo e Bild vun der Politik maachen.D’Vollek get verdommt,diskrimineiert,ausgebeut.Mir sin op Kollisiounskurs.

  19. Felix /

    Bei menge ronn 6 Restaurant-Besucher heizuland di lescht Wochen, gouf ech ni no engem Covid-Check gefroot. Onsecher hun ech mech dobai ëmmer gespuert, well ech nët wosst, wien um Niewendösch sëtzt. De leschte Weekend waar ech zu Parais, wou ech an ALL Restaurant a Patisserie no mengem Pass sanitaire gefroot gouf. Do hällt wiirklech jidferén sech un d’Regelen an di gin och total akzeptéiert, ausser vlait vun e puer Querulanten, déi mir awer nët begéint sin. Ech gin eiser Regierung vollkommen Recht matt eise strenge Mesüren, just, ët muss mei kontrolléiert gin. An do gëtt ët bei eise Restaurateuren en zimleche „je- m’en-foutisme“. An dei Leit, di hei iwer di nei Mesüre meckeren, do weess é jo och, aus wei engem Eck dei gekroch kommen.

  20. SamB /

    Wer auf Rücksicht auf andere Masken trug und nun geimpft ist, muss auch weiterhin Masken tragen aus Rücksicht auf jene die keine Rücksicht nehmen, nicht geimpft sind und dadurch bewirken dass man weiterhin Rücksicht nehmen muss. Und die fühlen sich nun in ihrer Freiheit eingeschränkt? Geht‘ s noch? Es kann doch nicht sein dass wegen einer immer kleiner werdenden Minderheit die große Mehrheit sich fügen soll.

  21. DanV /

    Sou, dat do geet elo ze wäit.

    Ech si geimpft, sinn och weiderhin absolut dofir. Awer nach méi sinn ech fir Fräiheet.

    An deenen neie Reegelen geet et net méi em Gesondheet, an deem Gesetz geet et em Diktatur an Erpressung. Op demokratesch maachen, mee de Leit an de Réck falen, wann se hiert demokratescht Recht an Usproch huelen.

  22. Laird Glenmore /

    wir haben doch wohl genug Freiheiten ich weiß überhaupt nicht was der ganze S***** soll, keiner wird eingeschränkt das ist doch alles nur Polemik, wir sollten lieber versuchen gemeinsam aus diesem Schlamassel herauszukommen statt pausenlos rumzumeckern und sich zu beschweren, denn die Test – und Impfverweigerer sind doch zum größten Teil Schuld mit ihrem Verhalten.
    Diese dumme Gesabbel kotzt einen so langsam an, ich würde diesem Person drakonische Strafen aufbrummen vielleicht kommen sie dann zur Vernunft.

  23. Marcellin /

    @DanV

    „An deenen neie Reegelen geet et net méi em Gesondheet, an deem Gesetz geet et em Diktatur an Erpressung. “

    Genee, wou komme mer dann do hin?

    Gi mer wierklech gezwongen an erpresst fir e Führerschäin ze hunn fir mam Auto ze fueren?

    E Waffeschäin fir eng Waff ze féieren?

    En Impfschäin fir an d’Pizzeria?

    D’Äntwert ass JO! Gottseidank!

  24. zillerthaal /

    @Therese

    „Net eng Partei vun der jetzeger Regierung kritt eng Stemm vu mir.“

    LOL, dat ass gewosst, Dir hutt nach ëmmer Schwaarz gewielt.

  25. DanV /

    @ Marcellin

    Jo, en Impfschäin fir an d’Pizzeria, oder en offiziellen Test, oder e Schnelltest virun der Dir vun der Pizzeria.

    Dass de Schnelltest virun der Dir elo beemol net méi gëlt, ass kloer Willkür. Et schéngt bal, wéi wann eis Regierung beleidegt wär, dass net jiddferee sech mat der Impfung seene léisst.

    Als Argument gët vun „Abus“ geschwat. Wat mengt Der, wivill Abus mam CovidCheck gedriwwe gëtt?

  26. Gaston Kannik-Verstaan /

    « Wären die Dinge das was man sie sofort ansieht so wäre das für Untersuchung und Wissenschaft 2“ »
    Ich bin und bleibe also solange bei meiner Meinung , dass wenn man die Grippe wie eine Grippe betrachtenund behandeln soll. Denn schon damals war wie heute , Händewaschen und Distanz halten bekannt und sich wie üblich erfolgreich,impfen lassen das einzige bekannte Abeehrmittel , das dazu noch Ansteckungsgefahr ausschloss. Dass Viren vielen Menschen den Tot bringen, war seit langen bekannt und angenommen . Dass jeder Mensch, der das Glück hat lebend geboren zu werden einmal ob früh oder später sterben muss, versaute keinem Leben und seine Qualität , oder ?
    Hätte man also Professoren der Viruskunde schalten und walten gelassen wäre unsere Lebensqualität noch Lebensqualität. Übrigens , habe nie die Meining unserer Nobelträger der Medizin gehört !!!
    . Aber NEIN , man liess Politiker, die von Russen und Virussen keine Ahnung haben, den im Theater gut bekannten Arzt spielen und immer noch weiterspielen mit vollkommen unbekannten aber für die Zukunft möglich sehr gefährlichen Resutaten……

  27. Spartakus /

    Zuerst war es die Wette wie weit man in einer heutigen Demokratie schrittweise den Bogen spannen kann, d.h. das Volk in seine Gewalt zu bekommen und zu halten und Populisten , Faschisten und anderen Gegner aller Art das Handwerk zu legen und seine Lebensstellung sich und seinen Kinder, Enkel und Freunden und Bekannten zu erhalten und abzusichern .Man begann wo es dem Volke weh tut .
    Zuerst verbot man das Rauchen in Bistro und Resto unter dem Vorwand der Gesundheit aber mit der Absicht gefährliche politische Gespräche zu verhindern. Dann beschränkte man dort den Alkoholverbrauch der Fahrsicherheit wegen . Die Pressefreiheit hing ja schon mit deren lebenswichtiger Subvention zusammen, wie die Meinungsfreiheit mit dem Druck auf gemeinde und staatlichen Arbeitsplätze um nur diese zu nennen.
    Dann kam die idee einer neuen Grippe die alles ermöglicht. Gesetze brauchen nicht mehr lange vorgeschlagen, debattiert und gewählt werden. Jedermann kann auf falsche Beweise in Quarantäne gesetzt werden, die Bistros uns Restaurants, Kinos, Sportstadien d.h. überall wo Leute über Politik miteinander reden und Beschlüsse fassen konnten wurden einfach geschlossen. Ein Pandemiepass wird eingeführt usw.usw ….Die Wette ist gewonnen ! Teile und herrsche ist wieder eingeführt ,und das Volk wieder zu Sklaven gemacht, die sich sogar jetzt untereinander bekämpfen. Mehr braucht ,respektiv kann und darf man ja nicht mehr dazu sagen, aber noch denken, oder?

  28. Geheim /

    @Spartakus

    „Zuerst verbot man das Rauchen in Bistro und Resto unter dem Vorwand der Gesundheit aber mit der Absicht gefährliche politische Gespräche zu verhindern.“

    LOL, dat wat Dir beim Comptoir vun Iech gitt, si keng politesch Gespréicher.
    Mir huelen dat just op, fir dass mer am Geheimdéngscht eppes ze laachen hunn.

  29. Marcellin /

    @DanV

    @ Marcellin

    „Als Argument gët vun „Abus“ geschwat. Wat mengt Der, wivill Abus mam CovidCheck gedriwwe gëtt?“

    Wéi maacht Der da gären dat?

    Briecht Der bei Guichet.lu an a kreéiert en Datesaz mat enger netexistéirender Impfung?

    Dir schéngt net vill Anung ze hunn.

  30. Arm /

    Wenn Ich als geimpfter irgendwo hin essen gehe hab ich dan auch das Recht Von den Kellner die mich bewirten ein COVID Check vorlegen zu lassen oder was sagt unsere Regierung wenn es für die einen ist ist es genauso wie für die anderen die da arbeiten Oder wird er wieder in zwei Kategorien aufgeteilt wegen den Arbeit Geber bin mal gespannt

  31. DanV /

    @ Marcellin

    Ech si gëschter gewuer ginn, dass kee Gastronom eng Carte d’identité därf froen, dat därf just d’Police. Dat heescht, eng ganz Ekipp Ongeimpfter kann ouni Probleemer mat engem eenzege CovidCheck vun engem Geimpften an e Restaurant erakommen. Si därfe just net mateneen eragoen, soss fällt vläit op, dass se all d’selwecht heeschen.

    Éier Der Behaaptungen iwer d’Bildung vun enger Persoun opstellt, wär et vläit besser, selwer d’Oueren opzespären. Liëse funktionnéiert och …

  32. Laird Glenmore /

    dass kee Gastronom eng Carte d’identité därf froen

    machen aber viele bei Ämtern, Banken und andere Institutionen, machen sogar Fotokopien davon und das mit Farbkopierer das ist auch nicht gestattet wird aber tagtäglich gemacht, ein Schelm wer da an böses Denkt

  33. Arm /

    Eis Regierung hut emol net gesot weh lang de test da gudd as 2 Stonen oder erem 24 Stonnen sin hun nach iwer 10 Milionen tester x 24€ oder meh do kann eis Parlemtarier sech jo erem Tesche fellen

  34. Pick /

    Verschidde Restoën an Bistroën maachen Kontrollen waat och
    an der Reih ass,mais vill aanerer maachen guer neischt,
    ween kontrolléiert dann dass déi Regelen angehaalen ginn,
    wou sinn dann eis Kontrollorgane oder waat leeft do mat dem
    Pandemie-Gedeessems,ween ass dofir zoustenneg, ëtt ass
    wéi ëmmer zou Luxusburg, 2erlee Moossen an Gewichter,
    een Durcherneen sonnergleichen. Konzeptlos Politiker.
    Vill Gelaabers an soss dreimol neischt.

  35. Insterburg /

    @Pick

    „Verschidde Restoën an Bistroën maachen Kontrollen waat och
    an der Reih ass,mais vill aanerer maachen guer neischt,
    ween kontrolléiert dann dass déi Regelen angehaalen ginn,
    wou sinn dann eis Kontrollorgane “

    Déi sinn all op der Gar an der Stad, do hunn se schlecht ‚Gefiller‘.

  36. Olmert /

    @Laird Glenmore

    „dass kee Gastronom eng Carte d’identité därf froen“

    Ma sécher, wéi sollen se da soss wëssen, ob een däerf Alkohol drénken?

  37. Marcellin /

    @ DanV
    @ Marcellin

    „Ech si gëschter gewuer ginn, dass kee Gastronom eng Carte d’identité därf froen, dat därf just d’Police. “

    Och déi nëmmen ënner gewëssen Ëmstänn.

    Mä wann der gäre Alkohol drénkt oder gären an de Restaurant gitt oder an en Hotel, dann zéckt Der d‘ de Pass oder d’carte d’identité oder dir gitt heem geschéckt.

  38. jang /

    Haut ass also den groussen Dag.
    Den Dag wou een „Mann“ deen seng öffentlech Verspriechen an Parolien net anhält, deen öffentlech Haassparolien haalen dierf, een Mann deen öffentlech seet dass eng Majoritéit eng Minoritéit net acceptéieren kann an dobéi vergësst dass hien selwer enger Minoritéit ugehéiert déi vun der Majoritéit acceptéiert gëtt an dass souguer déi Minoritéit déi net acceptéiert kann ginn dofir suergt dass dësen Mann all Mount säin Salaire kritt mat der Ënnerstëtzung vun enger realitéitsfriemer an iwwerfuerderter Regierung an ënnert dem Applaus vunn den Gutmënschen ukënnegen wäert dass den „Covidcheck Regime“ sou gutt wéi iwwerall applizéiert wäert ginn.
    Eis Politiker hunn dann elo offiziell Dieren grouss opgemaach vir een Apartheidsregime ze installéieren deen eis alleguerten grouss Angscht maachen muss, well d’Geschicht huet eis schon een Mol gewisen wéi eng Gesellschaft sech lues awer secher selwer zerstéiert an ënner geet déi zouléist dass d’Politik eng „Minoritéit“ ausgrenzt an stigmatiséiert.
    Elo sinn mir dann do ukomm wou et heescht geim*t ass gutt an net geim*t ass schlecht. Keen normalen Mënsch kann et sech leeschten 3-4 mol an der Woch een Test ze maachen vir zb kënnen an den Sport ze goen, an den gréissten Deel vun den Mënchen déi elo net geim*t sinn, lossen sech och net duerch méi Drock im*en.
    Soumaat ass den 18.10, wou deen „Regime“ installéiert gëtt (miekt iwwerhaapt een wéi pervers an onfräi daat Wuert Regime schon kléngt??), den offiziellen Datum vun enger zwou Klassengesellschaft baséierend um „Im*status“ vun engem Mënsch.
    Een ganz kriteschen Punkt an der Geschicht vun der Menschheet deen schon ganz laang vun verschidden Mënschen thématiséiert gëtt, mais duerch den medialen Mëssbrauch an d’Instrumentaliséierung vun enger Regierung déi ganz nom Motto Muecht an Mënz handelt, verharmlost an verlächerlecht gouf.
    „Verrückte führen Blinde, das ist die Seuche unserer Zeit.“ soot den William Shakespear an et mecht emmer méi Sënn..

  39. Emile /

    Waat mecht dann Personal dei an engem Betrieb schaffen wou den Patron geigener as vum Impfen.
    Wei eng meiglechkeeten hun dann dei Leit ?
    Et as net all Patron fir dei anstellung vunder Regierung.
    Do gett et bestemmt geng Äentwert drop, also lossen mir och dei Leit alleng matt hierem Problem.

Kommentieren Sie den Artikel