Mi., 28. Juli 2021



  1. J.Scholer /

    Die Corona Politik dieser Regierung , politisches Gefolge kann man an der Aussage der grünen Politikerin Lorsche , das neue Gesetz sei mehr kohärent, weil die Kulturinstitutionen wieder öffnen umreißen.Spaß-,Konsumgesellschaft steht vor Gesundheit .Dem Schutz der Bürger , aber auch der Wirtschaft durch Vorsicht , Prävention der Infektionsgefahren noch mehr Schäden zu verhindern.Nach all den Aufrufen unserer politischen Führung ,mit betrübter Miene, den Tränen nahe…: “Schwäetz mir weg net méi vun Solidaritéit jiddfer Eenzelnen zielt,bleiw doheem, ech huelen des Politik net méi eecht.“

  2. de Prolet /

    So gut sie die erste Welle gemanaged hat so chaotisch und unverständlich geht die Regierung jetzt vor. Wo überall im Ausland eine Verschärfung des Lockdowns durchgeführt wird, lockern wir hier die Einschränkungen resp. Massnahmen und führen ein Lockdown light ein. Das nennt man dann Kohärenz. Dieser Zickzackkurs verunsichert die Menschen mehr als er sie beruhigt und ist verantwortungslos und gefährlich obendrein.

  3. J.Scholer /

    @Prolet: Ich stimme Ihnen zu, gehe einen Schritt weiter ,sollte in den nächsten Wochen die Infektionszahlen, die Statistik der Toten in die Höhe schnellen , das Gesundheitssystem an seine Grenzen kommen ,zusammenbrechen, die Regierung trotz Warnungen der Wissenschaft versagt hat, sich ihrer Verantwortung bewusst werden , der Glaubwürdigkeit der Politik wegen , geschlossen zurücktreten. „ Die Gesundheit der Bürger setzt man im Interesse der Spaß-,Konsumgesellschaft nicht ,einem Glücksspiel gleich ,dem unberechenbaren Risiko aus.

  4. B.G. /

    Bei der jährlichen Grippe ,auch wenn diese schlimmer gewesen wäre , und mehr als 0,05 % Todesopfer gefordert hätte ,wäre von obigen Fragen und Ungereimtheiten keine Rede gewesen. Das Leben bei uns und auf unserem Planeten hätte seinen normalen Gang fortgesetzt .
    Stellt sich also die bekannte Gretchenfrage : WARUM haben die sonst über interne Angelegenheiten so schweigenden Chinesen , der übrigen Welt über einen neuartigen Grippevirus freundlicherweise Mitteilung gemacht ?
    An einer diebezüglicher Antwort lange zu « laborieren «  scheint mir so überflüssig wie ein Kropf zu sein , oder ?

  5. Charel HILD /

    Eng Fro: wéivill Schüler an Enseignant (a %) sinn dann elo virum Ufank vun der Schoul getest ginn? Dat war jo bekanntlech nees fakultativ.

  6. Clemi /

    @B.G. darum: damit die westliche welt sich nicht gewundert hätte wieso wegen der grippe die gesundheitssysteme an ihre grenzen stossen und wieso die ansonsten saisonale grippe plötzlich das ganze jahr über akut ist. dann hätte die westliche welt geforscht, das virus entdeckt, und irgendwann vielleicht china den bösen finger gemacht „warum habt ihr nicht bescheid gesagt“. oder so ähnlich. ihr kommentar entbehrt jedenfalls jeglicher grundlage.

  7. B.G. /

    Geehrte @ Clemi .
    Wenn Sie als anerkannte Spezialistin des Coronavirus Recht haben , dann haben Sie eben Recht. Diese ganze Covid – Mär entbehrt wie Sie richtigerweise beweisen jeder Grundlage .
    Die westliche Welt , wie sie auch ausdrucksvoll und ebenso richtigerweise bemerken ,ist für ihre Forschungen bekannt und speziell für‘s Fingermachen sehr, sehr gefürchtet , was uns ja bekannterweise des öfteren von Schlimmeren bewahrt hat.
    In Ihrer Eigenschaft als sicherlich u.a.m. Spezialistin von Grippen , sollten Sie wissen , dass aus saisonalen Krankheiten öfters deren geworden sind die das ganze Jahr über bestehen aber nur saisonal in grösserem Umfang auftreten .
    Nichts zu danken , man lernt eben jeden Tag bei.

  8. J.Scholer /

    @BG: Eine Märe ist eine seltsame Erzählung, ein Märchen und wahrlich Covid ist Realität. Querdenker Ansichten gehören ins Land der Märchen, der Hexen, bösen Zauberer.

  9. Clemi /

    geehrte*r B.G., ob man eine grippe das ganze jahr über erwischen kann, weiss ich nicht. ich gehe mal davon aus, dass dies durchaus möglich ist. der corona-verlauf ist denke ich aber keineswegs mit einem „saisonalen grösseren umfang“ zu vergleichen. tritt ein solcher grösserer saisonaler grippe-umfang bei der v.a. betroffenen bevölkerungsgruppe der alten menschen ein, sind mir allerdings keine überlasteten kliniken bekannt, keine särge die irgendwo behelfsmässig gestapelt werden, … nichts davon. jedenfalls in den letzten 3 jahrzehnten. die jährliche grippewelle wird soweit ich weiss mehr oder weniger statistisch im nachhinein festgestellt, in dem (falls vorhanden) übersterblichkeit zu einer jahreszeit wo grippe vorherrscht ganz einfach dieser grippe zugeordnet wird. auch die genaue sterblichkeitsrate von corona wird man erst im nachhinein genau ermitteln können. vielleicht wird sie sogar bei 0,05% liegen (Sie scheinen auch ein*e spezialist*in zu sein). danke & gern geschehen

  10. B.G. /

    Geehrte @ Clemi
    Wiederhole, wenn Sie Recht haben, haben Sie Recht.
    Erlaube mir daran zu erinnern, dass die Zahl der durch den Coronavirus verursachten Todesfälle total unbekannt ist. Eine Todesursache kann u.a. im Falle einer Viruskrankheit , soviel ich weiss , dem Kochinstitut nach, nur durch eine Autopsie, eine Leichenuntersuchung also , mit Sicherheit festgestellt werden.
    Da aber eine Leichenschau äusserst unangenehm ist und die Zahl der Spezialärzte sehr gering usw.usw , werden ,wenigstens bis jetzt, ausser bei Kriminalfällen fast keine solchartigen Beweisuntersuchungen vorgenommen.
    Vergessen wir also die Zahl die uns die angeblichen Coronatoten angibt und bleiben vorsichtig mit nicht bewiesenen Behauptungen.
    Fragen Sie mal die Meinung Ihres Hausarztes ………
    Wie gesagt, wenn ich Unrecht habe lasse ich mich gerne, aber nur mit stichhaltigen Beweisen vom Gegenteil überzeugen.
    Schönen Gruss und bis bald.

  11. B.G. /

    @ Her J.Scholer
    Ich hab das Wort Mär natürlich , wie von Ihnen bemerkt , im Sinne von Martin Luther gebraucht.

    Vom Himmel da komm‘ ich her ,
    Ich bring‘ euch gute neue Mär ,
    Der guten Mär bring‘ ich so viel,
    Davon ich sing‘n und sagen will.
    Gruss . Gaston Blaat

Kommentieren Sie den Artikel