Mo., 28. Septembre 2020

Premium /  


  1. Jean Muller /

    „Handelt es sich dabei um eine offizielle Behörde oder ein etabliertes Nachrichtenmedium? Dann ist der Inhalt glaubwürdig“
    Ich schmeiss mich weg vor Lachen!
    Monatelang haben unsere Behörden und Qualitätsmedien uns beruhigt, belogen und für dumm verkauft.
    Bis die Kacke so richtig am Dampfen und ein Leugnen nicht mehr möglich war!
    Wer alternative Quellen las der wusste spätestens seit Anfang/Mitte Januar was da ablief.
    Genau Dasselbe lief ja auch im Libyenkrieg ab; das stellte sich später offiziell heraus. Idem Krieg im Irak (nix WMDs), in Afghanistan (wo bloss 3 Trillionnen Dollar verpulvert wurden und das Militär dumm rumstand und nicht wusste wozu es eigentlich vor Ort war – Washington Post vom 9.12.2019, The Afghanistan Papers), ‚Bürgerkrieg‘ in Syrien usw usf!

  2. Gross /

    Wie immer, mit dem gesunden Menschenverstand.
    Leider ist der ganz, ganz rar gesät.

  3. Blaat Gasto /

    Herr Jean Muller,

    wenn der Generaldirektor der WHO behauptet, Fake News seien schneller als das Virus seien, dann muss er wohl wissen, wovon was er spricht, oder?
    Dass anonyme Blogs mit Vorsicht zu genießen sind, stimmt. Wenn man jedoch bedenkt, wie gefährlich für ihre Urheber die namentlichen sind, dann schweigt sogar des Sängers Höflichkeit!

    Jetzt noch zu den Geisterfahrer. Bekanntlich muss man gegen den Strom schwimmen, um zur Quelle (der Wahrheit) zu gelangen . Mit dem Strom (der Medien und Machthaber) schwimmen ist gefahrlos, sogar angenehm beruhigend – dem Wasserfall entgegen.
    Kritisch und wachsam zu sein, scheint nur normal, wenn man seine Pappenheimer von der Schulzeit her kennt …

    Was Richtigstellungen angeht, so schweigt auch hier der o.g. Sänger.

    Traurig , wenn heute kritische Geister die Krieg und Epidemien als stolze Patrioten und Nationalisten überlebt haben mit Titei und Worten aus vergangenen Zeiten betitelt werden wie Nazis, Rassisten , das damalige ehrenvolle Wort Nationalist in den Dreck ziehend.
    MERDE. ALORS !

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen