Mi., 16. Juni 2021



  1. Astrolix /

    St.Nimmerleinsspruch: “ Wenn der Hahn kräht auf dem Mist,ändert sich das Wetter,oder es bleibt wie es ist.“

  2. CESHA /

    Sehr erfreulich, mal so einen ausgewogenen Artikel zu lesen, ohne die derzeit übliche Klima-Hysterie

  3. Garde-fou /

    Jo, fannen ech och: inhaltlech interessant, verschidden Perspektiven, angenehmen Toun, eng Dosis Humor/Sarkasmus, einfach passend fir een Thema wat wichteg ass, an den Theater ronderem oft vir ze lachen ass, wann een wëlles huet dauerhaft ze kreischen…
    -> Een Luef un den Auteur 🙂

  4. Johngoe /

    Wem wissenschaftliche Beweise fehlen, um die Ursache des Klimawandels im ungehemmten menschlichen Schaffen zu suchen, der sollte sich auch der Problematik des Biodiversitätsschwunds zuwenden, welche durchaus nicht zu leugnen ist, und seine Ursachen sehr wohl in genau derselben ungehemmten Proliferation des homo sapiens findet.
    Wer sich im Zweifel gegen die potentiellen oder realen Ursachen dieser Missstände, nähmlich gegen Überindustrialisierung und Massenkomsumzwang, einsetzt, kann nicht falsch liegen. Wer sie herabspielt, trägt die Verantwortung mit für ihre wahrscheinlich fatalen Konsequenzen für die folgenden Generationen.

Kommentieren Sie den Artikel