Fr., 25. Juni 2021



  1. Realist /

    Respekt für Herrn Desbordes und seine Helfer. SO sehen Veranstaltungen aus, die Spass machen. Nix mit diesen ewigen Klima-Workshops bei Tofubuletten und diesem unsäglichen Gebäck ohne Butter und Eier. Geniessen wir dieses Leben so lange wir noch dürfen. Die servierten Gerichte sind nämlich garantiert weder vegan, noch Fairtrade-erzeugt oder auch nur gluten- und allergenfrei, sondern (igitt!) schmecken einfach nur gut. De-ka-dent. Vom CO2-Verbrauch bei der Anreise, den in asiatischen Sweatshops hergestellten Laufschuhen, dem angeleinten Hund (Tiersklaverei!) auf dem Foto und dem katastrophalen Vorbild für die Jugend (Crémant, Rosé, Roter, „Überraschungsbier“) nicht zu reden. Wartet nur bis Staatssekretär Turmes, Armand Clesse oder gar Greta Thunberg das alles zu Ohren kommt! Ich würde für nächstes Jahr schon mal mit Gegen-Demos einiger bleicher Hungerhaken mit Dreadlocks rechnen.

  2. Mephisto /

    Vom ärztlichen Standpunkt aus betrachtet, müsste man diese Veranstaltung als Alkoholikertour bezeichnen.

    Crémant, Kir, Weisswein, Rosé, Rotwein und Bier trinken bei über 30 Grad Hitze ist zumindestens fragwürdig.

Kommentieren Sie den Artikel