Fr., 30. Juli 2021



  1. de Schmatt /

    A wat wëllen déi do nach Groussarteges diskutéieren? Wéi heescht ët op Däitsch “ sie werden ihre Wunden lecken „.

  2. de Schmatt /

    Und nacher werden sie sagen: “ Gut, dass wir darüber geredet haben „. Und Semedo lacht sich ins Fäustchen und bleibt in Strassburg.

  3. J.Scholer /

    In diesem leidigen Trauerspiel der Macht müssten sich die Weisen der Demokratischen Partei auch darüber beraten, warum Lamberty und Cahen, der Eine die Causa Semedo als „ zou“ öffentlich deklariert hat, die Andere stillschweigend zurückzog ,sich nicht äußern wollte. Hätte nicht manches Medienorgan diese sträfliche Verfehlung gegenüber Mitarbeitern so publik gemacht, die mutigen Fragen der schreibenden Zunft während einer Pressekonferenz den Staatsminister nicht genötigt, Stellung zu beziehen , die Affäre Semedo wäre „ am déiwsten Eck vun engem Tirang verschwinden „.Transparenz sieht wohl anders aus .

  4. Laird Glenmore /

    wen Interessiert denn schon Monica Semedo, diese Frau war schon bei RTL unterste Schublade und wenn sie nicht von dem älteren Politiker gefördert worden wäre hätte sie es so wie so nicht geschafft.
    Sie sollte auch so konsequent sein und das EU Parlament verlassen.

  5. Jang Meyer /

    Frau Semedo wurde ins Parlament gewählt. Sie hat Fehler gemacht und wurde bestraft. Sie hat sich entschuldigt und ihre Strafe angenommen. Ihre Partei hat sie jedoch wie eine warme Gromper fallen gelassen. Sie ist aus der DP ausgetreten. Soll sie jetzt in Strassburg zeigen, dass sie sich für uns Bürger einsetzt und uns nicht wie eine warme Gromper fallen lässt.

  6. G.B. /

    Ein Weisenrat besteht bekanntlich aus einer zahlenmässig beschränkter Anzahl von Denker und Gelehrten . Da die Krämer Partei aber seit ihrem Bestehen nur aus Mitglieder dieser Kategorie von Intellektuellen besteht , und folglich nicht alle Parteimitglieder in einem solchen Rat Platz finden konnten, musste schweren Herzens mit einem simplen « Comité directeur «  Vorlieb genommen werden .
    Die geschasste weiterhin in ihrem Amt in Brüssel als unabhängige EU -Deputierte verbleibende Madame Monica Semedo muss sich also mit einem minderwertigen , ihrer « gegen Himmel schreiender Untat « unwürdigen Henker Comité begnügen. Eine Schande !
    Ausserdem ist der überfleissigen EU-Dienerin , die bereits nur auf unbewiesenes Beweismaterial ihrer Ankläger hin , als fake Verurteilte hoch anzurechnen , ihren lieben ex-Parteibrüder und-Schwestern die Demütigung erspart zu haben, ihnen den Artikel 50 der Grundrechte der Europäischen Union öffentlich unter die Nase zu halten.
    Ihr in kürzester Zeit in Brüssel erlerntes diplomatisches Vorgehen empfiehlt sie als Nachfolgerin eines übereifrigen in die Jahre gekommenen Luxos Chefdiplomaten .
    Merde alors !

Kommentieren Sie den Artikel