Mi., 20. Oktober 2021



  1. Micha /

    „Einfache Radiowecker und Küchenuhren nutzen minimale Abweichungen der konstanten Netzfrequenz für die Berechnung der Zeitanzeige.“
    Die Uhren nutzen nicht eine Abweichung, sondern die Tatsache dass die Netzfrequenz ziemlich konstant bei 50Hz liegt. (Liegen soll). Also werden die Amplituden mitgezählt, bei 50 ist eine Sekunde um. Oder eben nicht.
    Es geht bei dieser Vorgehensweise alleine darum, ein elektronisches Bauteil einzusparen (den Quartz), der weniger als 0,2€ kostet.

  2. duscholux /

    Die schrift an der Wand

    Jedenfalls ist diese Frequenzunterschreitung ein für alle sichtbares und untrügliches Zeichen dafür, dass die Zuverlässigkeit und die Qualität der europäischen Stromversorgung abnimmt.

Kommentieren Sie den Artikel

category = "International";