So., 28. November 2021



  1. Scholnier /

    Häer Schmit dir sot et, jidfer Land sain Trump . D’Madame huet gudd beim US Cowboy opgepasst ,hir PR Manager iwwerdroen den US Stil op dat klengt Letzebuerg, feelen nach just d’Pompon Meedercher an „Luxembourg First“. Woubai ech mengen , d’Madame Reding eischter zu “ Europe First“ tendeiert an den Letzebuerger déi zweet Gei spillt.

  2. Palamunitan /

    BRAVO Haer Schmit – Dir hutt Recht ! Letzebuerg huett bis elo och ouni d’Madame Reding a leitender nationaler Positioun iwerlieft an dei Euphorie dei d’Madame Reding oem hir eegen Persoun kreieren wöll ass esou verdächteg, datt et vlaicht besser ass, esou Persounen NOETT ze wielen.

  3. Mick /

    manchmal hat ein Minister besser sich nicht zu Wort zu melden! Diese Chance hat dieser Minister schon wieder verpasst!

    • KTG /

      Was ist denn daran nicht wahr? Die Dame zeigt ihre Nase überall, hat sich seit Ewigkeiten in Luxemburg nicht blicken lassen und protzt dennoch mit Besserwisserei und einer unglaublichen Arroganz. So wie übrigens auch Spautz, Wiseler, Roth und Mischi.

  4. Mephisto /

    Auffällig ist, dass Frau Reding sich seit einigen Wochen hierzulande anbietet wie sauer Bier.

    Entweder langweilt sie sich als EP- Abgeordnete oder sie will in einem Anflug von Torschlusspanik unbedingt noch ein wichtiges Amt ergattern.

    Ihre Aussage “ Ech sinn e Stater Minettsdapp “ ist gänzlich unvereinbar mit unserem System der 4 Wahlbezirke.

    Dann könnte ja jeder dort kandidieren wo er gerade Lust hat.

  5. Schroeder /

    Madame Reding ass ze vill wertvoll fir ons Politk. Schloe si fir den Nobelpreis vir.
    Jos

    • Laird Glenmore /

      @Schroeder
      warum, gibt es einen neuen Nobelpreis für Menschen mit Minderwertigkeits Komplexen.
      Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, jeder unserer Politiker hat Leichen im Keller.

    • Wahre Monster Jobvermittlung /

      Ich sehe nur einen möglichen Job für Frau Reding:
      Päpstin
      Dies hab ich mir schon länger gedacht..

  6. Serenissima /

    Ass den Här Schmit net e bësschen irritéiert géingt Madamm Reding well hien selwer jo och esou gären op Bréissel bei d’EU gaangen wär…..?

    Voulte bien mais ne pouvte pas…?.

  7. Hexe /

    Ech hät leiwer d’Madame Lulling op enger Lescht,well sie as eng ganz charmant Persoun an seet waat sie denkt ouni en Blaat viroun den Mond ze huelen.Obwuel sie 88Joer huet as sie mei clever ewei vill aanerer dei nach nömmen hallef esou aal sin.Vielleicht an hierem nächsten Liewen…..

  8. Stinkt zum Himmel /

    Viviane Reding soll schön in Brüssel bleiben. Sie macht dort gute Arbeit. Zurück nach Luxembourg wäre eher aus persönlichen Karrièregründen. Politiker sind da das Volk zu dienen.

  9. SamB /

    Kee Wiseler a kee Spautz können d’Madam Reding bremsen, si deet se alleguer schaissen .Ech vergonnen der CSV déi Persoun vu Haerzen.

    • KTG /

      Schéi wier et jo, wa se domat och nach e puer Stëmme vun hirer Partei kéint vernichten.

  10. Serenissima /

    Schroeder-Dir sot et, ech well mech ärer Meenung uschléissen, esou eng dichteg Fra misst de Nobel Preis kréien awer a wat fir enger Kategorie: ech gesinn do nëmmen de Friddensnobelpräis oder sollt een eng nei Kategorie aféieren z.B. Aggeblidheet dat géing bei si passen ewéi d’Fauscht op d’AA…

  11. jang_eli /

    Bei der CSV machen sie sech ët passend: de Frieden wollt keng Oppositiounsbänk drécken, dunn as hie gang a wëllt elo erem kommen. D’Reding wollt Kommissärin bleiwen, blouf jhust d’Europaparlament an elo wellt se an d’Regierung. Wann daat nët an d’Reih geet dann gët erem gemotzt. Wee soot schons „d’Politik ass kee Spill“ … ah jo, de Juncker. Majo dann

Kommentieren Sie den Artikel