So., 25. Juli 2021



  1. Sepp /

    In Zeiten wo in Altersheimen Leute vereinsamen oder wie Gestern bekannt wurde sich massiv mit dem Virus anstecken und sterben, in Zeiten wo Kranke und Behinderte seit fast 1 Jahr kaum Sportkurse bestreiten können die als Therapie dienen, in Zeiten wo Kinder seit fast 1 Jahr eingesperrt sind und kaum Sport und soziale Kontakte pflegen können, in Zeiten also wo grosse Teile der Bevölkerung erhebliche gesundheitliche und phsychische Schäden durch die Einschränkungen davontragen, denkt ein sozialistisch geführtes Sportministerium nur daran das Hobbie von einigen wenigen erwachsenen gesunden Menschen zu unterstützen. Die 60.000 Schnelltests oder der hohe Geldbetrag von über 1/2 Million € wäre an vielen Stellen besser investiert gewesen. Vor allem weil der Nutzen dieser Schnelltest gleich Null sein dürfte. Das ist kein Zeichen von gutem Willen, sondern ganz einfach nur skandalös.

Kommentieren Sie den Artikel