Fr., 18. Juni 2021



  1. Kommen kuken /

    Ich frage mich was die guten Luxemburger gewählt hätten, hätte man sie so allein gelassen mit den ganzen Geflüchteten wie die Italiener, wenn sie denn die Möglichkeit gehabt hätten.

  2. Nomi /

    Mir brauchen een „Nord“ Euro an ee „Sued“ Euro.
    Soss flitt eis di ganz EU em d’O’ueren !

    • de Schéifermisch /

      Jo, e räicht Nord Euro an en aarmt Süd Euro. Sowäit geet d’Solidaritéit! An Nord Euro riskéiere vill manner Emigranten u Land ze goen, speziell zu Lëtzebuerg.

  3. spëtzbouf /

    DEm obigen Foto nach zu urteilen, scheint Herr Salvini Probleme mit dem Helm zu haben. Etwa eine Nummer zu Klein ?

  4. collarini edouard /

    bitte was macht der mann falsch er setzt sich ein für die sozialschwachen menschen in seinem Land ist es der EU denn in etwa gleich das Menschen verhungern müssen nur um ihr überteuerstes projekt von europa aufrecht zuerhalten wenn man sieht welche gehälter die kommissare und hohe funktionäre der union beziehen dann ist das ein hohn denn wenn die leute nicht mehr genug zum essen haben und es hinten und vorne nicht mehr reicht dann werden sie wütend siihe die gelbwesten Bewegung in frankreich als die letzte französische Königin spöttisch meinte wenn ihre mitbürger hunger hätten sollten sie doch kuchen essen bekam sie die Quittung vom volke

    • de bouferpapp /

      Dir hutt vollkomme Recht. Mir Lëtzebuerger hu gutt schwätzen, mir sëtzen hei op enger Zockerplätzchen. Mir solle roueg a méi bescheide sinn, dat géif eis besser zu Gesiicht stoen.

  5. GuyT /

    Zuerst solllte man fairerweise, wie der Artikel es auch angibt, betonen, dass es die linke Partei ist, die die sozialen Maßnahmen(Grundeinkommen und die Rentenreform) fordert ,welche dazu führen ,dass die Schulden weiter steigen. Italien wendet sich gegen die Austeritätspolitik der EU, das sind eher klassische Forderungen der Sozialisten und Linken , um die Konjunktur zu beleben. Ob diese Vorgehensweise eine Rezession zu bekämpfen zweckführend wird man sehen und wird je nach ideologischer Einstellung der Ekonomisten unterschiedlich bewertet.
    Unehrlich ist es auch auf die Verschuldung von 132% hinzuweisen ohne zu erklären , dass diese schon seit 5 Jahren, also lange vor Salvini und Conte so hoch war. Conti sagt das ja auch deutlich im Artikel.
    Zudem wird Frankreich- besonderns da Macron monetäre Beruhigungsgeldgeschenke an die Bevölkerung versprochen hat- auch die Konvergenzkriterien woeder locker überschreiten, ohne dass die EU sich veranlasst sieht einzuschreiten. Some animals are more …
    Die EU sind offensichtlich alle Mittel recht, Salvini zu schaden, denn die Androhungen bewirken, dass die Italien ein noch schlechter Rating erhält .

  6. Grober J-P. /

    Meint man wirklich der Matteo würde sich für die Sozialschwachen einsetzen, so wie er es versprochen hat. Warme Luft! Kenne 2 Sozialschwache welche damals auch dem Silvio geglaubt haben, warten bis heute auf Steuererleichterung oder vielleicht Rentenerhöhung. Leider haben die 2 Sozialschwachen vor 12 Jahren auf die falschen Papiere gesetzt und einen Teil des spärlichen Einkommens verzockt. Leider hatten sie nicht die nötigen Beziehungen oder auch Geld um dem Fiskus Schnippchen zu schlagen, wie so mancher Sozialstarke es immer noch tut. Und an all diesem Elend sind die Immigranten schuld!? Man hört auch nichts mehr zu den veruntreuten 49 Millionen, war das wieder FAKE? Übrigens, hier im Ländle gibt es auch noch Sozialschwache denen geholfen werden müsste, tut sich da was, habe was von 100 € gehört, kriegt jeder pro Woche zum Essen fassen, oder? Weiter so Gesellschaft.

Kommentieren Sie den Artikel