Do., 24. Juni 2021



  1. Carl Hobichen /

    Die Rentenreserven dürfen meiner Meinung auf keinen Fall bevorzugt lokal investiert werden. Dies hiesse „alle Eier in einen Korb legen“ und ist eine Anlagestrategie von der jeder vernünftige Berater abrät.
    Bei etwaigen wirtschaftlichen Problemen im Land hätten wir dann zusätzlich noch die Sorge dass der Wert der Rentenrücklagen verfällt.
    Das Geld gehört international breit gefächert investiert.

  2. Samuel Dickes /

    „Wie beschrieben, sieht die CSL die langfristigen Prognosen und besonders jene bei den Renten mit großer Skepsis, zitiert dennoch Projektionen, u.a. jene von Eurostat (2013), die besagt, dass die Gesamtbevölkerung Luxemburgs 2035 bei 870.000 und 2016 bei 1.140.000 Einwohnern liegen werde. 805.000 Versicherte werde es 2060 geben, davon fast 400.000 Grenzgänger. Damit würde der Beitragskoeffizient auf 61 Prozent steigen…“

    Also, 2016 bei 1.140.000 Einwohnern!!! Wenn der Rest des Artikels so gut rechechiert ist und bedacht ist wie dieser teil des Satzes!

    Im allgemeinen habe ich eine gute Meinung zur Journalistischen Qualität des Tageblatt. Was aber die Ansicht zur Rentenproblematik angeht, erscheint mir die Analyse des CSL naiv. Sie berücksichtigt nicht wie schlecht die Situation der Rentenkassen in den Nachbarländern ist. Und schlimmer, sie berücksichtigt nicht die Tatsache dass Luxemburg die typische Rentenkassenproblematik durch das Jahrzehnte lange Wachstum seiner Arbeitnehmer durch die Boomende Wirtschaft mit Grenzgängern und internationale Migration vor sich hinschieben konnte. Die Zeitbombe wird daher immer grösser. Die komplexität und die Realität wird ihren Lesern aber leider verschwiegen. Ich würde mir eine Objektive und umfassende Erklärung wünschen, denn wir verpflichten uns gerade zu ewigem Wachstum oder wir verpfäden die Zukunft unserer Kinder! Beides ist nicht wünschenswert.

  3. Ferreu /

    Letztes Jahr hatten wir laut Ihrem Artikel 1.140.000 Einwohner in Luxemburg. 2035 sollen es laut Berechnung 840.000 sein.
    Ein toller Artikel. Wer soll Ihnen noch was glauben. Wissen Sie überhaupt wie gross Luxemburg ist. DA Saarland und Lothringen
    gehört nicht zu Luxemburg, zur Info

Kommentieren Sie den Artikel