Sa., 24. Juli 2021



  1. Jemp /

    „Ihr Gesetzesprojekt werde die Regierung nicht zurückziehen, präzisierte Hochschulminister Claude Meisch.“
    Ist im falschen Film, macht nur Mist, ist inkompetent und stur wie immer. Wie kann sich ein Land nur so einen Minister antun?

  2. Nomi /

    Den Meisch, wei‘ emmer, mam Kapp durch d’Mau’er !

    Mettlerweil misst et awer schons wei‘ do’en !

  3. Blücher /

    Nachdem etliche Minister , die mehr Fachwissen als Mediziner und Pflegepersonal hatten, unser Gesundheitswesen nach marktwirtschaftlichen Richtlinien saniert hatten , wurden wir am Anfang der Pandemie eines Besseren belehrt. Reduzierung der Betten, Maximierung der Gewinne, Rentabilität sind Maxime mit denen sozialistische Minister ihre Vorsorgepflicht gegenüber dem Bürger vernachlässigt haben. Auch in diesem Fall wird nicht „ op d‘Fachpersonal vum Terrain gelauschtert“ , einen Tritt in den Hintern, damit der Patient eine Nummer bleibe „ an Mellechkouh „ das Personal des Gesundheitswesen während der Pandemie beklatscht und nun weiter wie vorher.

  4. Laird Glenmore /

    Ich bin der Meinung das die Pfleger und das Fachpersonal in den Krankenhäusern besser bezahlt werden sollen denn sie haben Tag und Nacht die Verantwortung ihrer Patienten und deren Leben, müssen medizinisch und auch technisch ( medizinische Geräte ) immer auf dem neusten Stand sein und das auch noch zu verschiedenen Arbeitszeiten, also rund um die Uhr um für das wohl der Patienten da zu sein.
    Warum soll ein Bürohengst der nicht so viel leistet mehr als das doppelte verdienen ???
    Egal ob Altenpfleger, Krankenhauspersonal oder die Mitarbeiter von HELP oder HELLEF DOHEEM sie sind alle unterbezahlt für das was sie leisten zum wohle der Menschheit.

  5. Patient vulnėrable /

    Als 1. Mussen se mol all geimpft sinn, oder si kréien keen job mat vulnerabelen !!! Oder si mussen sech eben all dag testen. Basta

Kommentieren Sie den Artikel