Mi., 1. April 2020

Premium /  


  1. Le méchant z.Z London /

    Ich hoffe, wir haben Glück und das Virus kommt nicht nach Luxemburg“, sagte Lenert. „Aber die Wahrscheinlichkeit dafür ist gering.“
    Also das ist wohl ein Witz der Ministerin, aber ein fauler, mit unseren offenen Grenzen doch nur eine Frage der Zeit….und was dann , in Sachen Quarantäne ? Unsere Volkswirtschaft würde wirklich zusammen brechen falls wir die Grenzen schließen sollten….also besser sich vorzubereiten was zu tun sobald das Virus eben da ist…

  2. J.Scholer /

    Informationspflicht?Panikmache?Mediengeilheit? Liebes Tageblatt , nehmen Sie es nicht persönlich , aber leider wird dieser Virus von vielen Medien als Scoop benutzt und im eigentlichen Sinne nur benutzt die Aufmerksamkeit des Publikums zu erhaschen , auf der Welle des Schreckens ihren Teil an Panikmache, Sensationsgeilheit beizutragen. Die Medien tragen Verantwortung , sollen bedacht informieren , aber verfolge ich Funk und Zeitung wird der Bürger regelrecht mit diesem Thema zugemüllt. Es bedenkt keiner welche Konsequenzen die übertriebene Panikmache auslöst bei Menschen, von Angstzuständen bis zu Panikkäufen . Gerade in Krisensituationen sollte man die Ruhe bewahren , den Menschen bedacht an die Gefahren heranführen , die Warnungen, Vorsichtsmaßnahmen nahebringen.Vielleicht sollte man auch die Politik mal loben, die Pressekonferenz unserer Gesundheitsinstanzen haben ohne grosse Panikmache, sachlich mit den nötigen Informationen zum Thema , das Problem dieser Epidemie umrandet .

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen