So., 17. Oktober 2021



  1. Jang /

    Geht es dabei wirklich um Personenflüge? Alle anderen Medien berichten von weiteren Frachtflügen.

  2. KTG /

    Damit ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Emirates und Etihad ebenfalls anklopfen werden.

    • Grummel /

      Denke net datt daat en Afloss op L an LH huet. Si wuel aaner Strecken

      • Pompier Sam /

        Doha, oder och Dubai sinn vill mei modern, konfortabel Flughäfen vir no Asien an Australien, an esouguer deelweis Afrika ze fleien. Den Service bei Qatar, Emirates etc as em Welten besser ewei bei den Europäer. En plus brauch een dann net mei en rabbelegen Q400 oder CRJ ze huelen.

    • KTG /

      Dat heescht léiwer eng Firma wéi Qatar Airways wou d’Aarbechter wéi Sklave behandelt ginn wéi eng Firma à la Luxair déi hir Mataarbechter gréisstendeels anstännge bezilt? Nee merci.. do hunn ech mäi Choix séier gemaach.

      Fir de „Pompier Sam“: déi sinn all relativ nei an nach laang net klappereg… zzz

  3. gudi /

    Hochinteressante Verbindung von einer Airline, die von der Qualität her zu den Top Ten der Welt zählt – auch wenn man den Ruf hat, eher „sklavenhaft“ mit manchem Personal umzugehen. Qatar fliegt Luxemburg seit Jahren schon mit Triple-Seven-Frachtern an, die von Doha via Findel Transatlantik-Routen fliegen (Atlanta, Chicago, Mexico City …). Vielleicht bieten sich hier auch endlich einmal für Passagiere ähnlich interessante Langstreckenverbindungen ab Luxemburg (New York ist ja immer mal wieder im Gespräch). Und zudem ist Doha ein perfekter Verbindungshub weiter nach Australien beispielsweise … Eine Golf-Verbindung hätte sich auch Luxair überlegen können, aber bis man erst einmal die 737 MAX ordert, kann es noch dauern …

    • KTG /

      Den Ruf? Das ist leider mehr als nur „Ruf“. Der oben verlinkte Artikel ist nur ein Beispiel von vielen.
      Die 737 MAX war schon im Gespräch bei Luxair, allerdings auch die Bombardier CS100 oder 300. Ein einziger Transatlantikflug mit nur einem Flugzeug könnte ruinös enden. Mit einer 767 ist man Anfang 2000er Jahre fast schon mal über den Jordan geflogen.

  4. ELLX /

    Luxairport huet jo voll den Duerchbléck. Fir d’éischt wëssen se net dass Ryanair nei Strecken uflitt, an lo wëssen se net dass Qatar an Zukunft vum Findel-Luxairport op Doha flitt.
    Professionellen Betrieb ;).

Kommentieren Sie den Artikel