Di., 27. Juli 2021



  1. Marco Louis /

    „ Neues Verkehrskonzept: Anwohnerparken soll auf Wohnviertel ausgeweitet werden“, daß ich nicht lache. Der Schöffenrat täte besser, das seit Jahren bekannte Problem mit den LKW‘s an den Tankstellen in der Luxemburger Strasse in den Griff zu bekommen. Die Ausweitung des Anwohnerparkens ist weiter nichts als eine neue Einnahmequelle, denn in den meisten Wohnviertel, welche ausserhalb des Stadtkerns liegen, gibt es überhaupt kein Parkproblem.

  2. Tarchamps /

    Fantastesch. Wa meng Mamm aus dem Éislek fir eng Woch d’Kanner versuerge kënnt, wëll ech operéiert ginn, da muss se mer e Mount virdrun hir gro Kaart schécken, fir dass ech eng provisoresch Parking-Kaart fir si ka kréien.
    Dat ass eng Mesure fir _Autoen_ an net Bierger, huelt Iech emol e Beispill um Automobilclub, obschonn deen sou heescht, ass dat e Club vu _Mënschen_, an dir kritt mat ALL Auto gehollef, och mat engem geléinten oder engem gelounten.
    Wann ech am Duerf mam OpnGo parken, do kann ech d’Nummer vum Auto problemlos änneren wann ech mat engem aneren Auto ënnerwee sinn.
    Awer eis Gemeng wurschtelt wéi am leschte Joerhonnert.

  3. Gonnering Liette /

    ech hun eng Camionette zanter Joeren firun der Dier stoen hien huet eng Vignette steht nie virun senger Dier hien huet 3 Autoen mat der Camionette fiert hien baal nie

Kommentieren Sie den Artikel