SchifflingenNeues Parkkonzept tritt am 1. Januar 2025 in Kraft

Schifflingen / Neues Parkkonzept tritt am 1. Januar 2025 in Kraft
Der Verkehr ist in Schifflingen ein Dauerthema. Nun wurde das Parken in der Gemeinde neu definiert.    Foto: Editpress/Julien Garroy

Jetzt weiterlesen! !

Für 0,59 € können Sie diesen Artikel erwerben.

Sie sind bereits Kunde?

Schifflingen gibt sich zum neuen Jahr ein neues Parkraumkonzept. Das Anwohnerparken wird ausgedehnt, anstelle der bisher zwei wird es fünf Zonen geben. Außerdem können auf einer Vignette zwei Fahrzeuge eingetragen werden.     

Es tut sich was im Parkraummanagement in Schifflingen: Zwar verzögert sich die Fertigstellung des neuen unterirdischen Parkhauses im Stadtkern etwas, doch wird am 1. Januar 2025 das neue Anwohner-Parkkonzept in Kraft treten. „Das neue Konzept ist keine Revolution, eher eine Anpassung“, fasst der zuständige Schöffe der Gemeinde, Carlo Feiereisen (LSAP), zusammen. Um so weit zu kommen, wurden erst mit Zählungen genaue Statistiken erstellt, um dann mittels einer Studie das neue Konzept zu entwickeln.

Schöffe Carlo Feiereisen (LSAP)
Schöffe Carlo Feiereisen (LSAP) Foto: Editpress/Didier Sylvestre

Und das fußt darauf, dass es ab 2025 fünf Einwohner-Parkzonen geben wird, anstelle von zwei: A ist das Zentrum, B der Süd-Westen, C der Süd-Osten, D der Nord-Osten und E „Paerchen“. Es gibt im Zentrum bei der place Grande-Duchesse Charlotte eine Mixed-Zone (A+B). Zwei Stadtviertel wurden bis jetzt nicht in Betracht gezogen, da es dort keine Parkraumprobleme gibt. Was sich im Laufe der Zeit aber ändern kann. Auch die rue de Drusenheim wurde ausgenommen, da das neue Wohnviertel dort ob der Nähe zum Zentrum und zum öffentlichen Transport autoarm konzipiert wurde. Zudem ist dort der relativ neue Langzeitparkplatz. „Das Anwohner-Parkkonzept muss ein kontinuierlicher Prozess sein, der permanent überprüft und angepasst wird“, unterstreicht Carlo Feiereisen. In Stein gemeißelt ist demnach nichts.

Tarife unverändert

Unverändert ist die Tarifstruktur fürs Parken in Schifflingen. Im Prinzip sind die ersten 30 Minuten gratis. Das heißt, dass die sogenannte „Brötchentaste“ an den Parkautomaten bestehen bleibt. Anschließend kostet eine Stunde Parken ein Euro. Es werden außerdem acht Parkplätze im Stadtzentrum mit Minutenzählern ausgestattet. Hier ist eine Verlängerung der Parkzeit nicht möglich. Wie bisher ist das Parken im Zentrum von montags bis samstags (8.00 bis 18.00 Uhr) auf maximal zwei Stunden begrenzt, außerhalb des Stadtkerns auf vier Stunden. Und dann gibt es noch die Zonen, in denen man mit der Parkscheibe gratis stehen kann. Das betrifft die Parkplätze rund um die vier Grundschulen und die Gegend „Um Rit“. Vor dem „Hall polyvalent“ bleibt das Parken gratis. Die Gemeinde wird sieben neue Parkuhren aufstellen, da das kostenpflichtige Parken für Besucher auf die rue Basse, rue du Fossé, rue du Pont und rue du Parc ausgedehnt wurde.

Die neuen Parkzonen von Schifflingen
Die neuen Parkzonen von Schifflingen Grafik: Gemeng Schëffleng/Schroeders&Associés

Mit der Parkvignette ist das Abstellen des Fahrzeugs in der eigenen Parkzone gratis. Der erste Parkschein pro Haushalt ist wie gehabt gratis, ein zweiter kostet 90 Euro im Jahr (bisher 75 Euro). Da man in Schifflingen in Zukunft zwei Autos auf einer Vignette eintragen kann, können also pro Haushalt maximal vier PKWs vom Anwohnerparken profitieren, zwei mehr als bisher. Die „Vignette professionelle“ kostet in Zukunft 40 anstelle 30 Euro im Monat, das Parken von Lieferwagen 600 Euro pro Jahr.    

„Wir sind uns bewusst, dass eine Verbesserung der Lebensqualität in unseren Straßen nur dann möglich ist, wenn die sanfte Mobilität weiter gefördert wird. Denn auch die Straße ist ein Lebensraum“, schließt Carlo Feiereisen. „Momentan wird dieser Freiraum vom Auto besetzt. Vielleicht ist das in Zukunft ja anders. Aber einstweilen geht es hier nicht darum, das Auto zu verdammen und zu verbannen.“ 

Die Änderungen wurden in der Gemeinderatssitzung vom 24. Mai einstimmig beschlossen. In Kraft treten sollen sie zum 1. Januar 2025.