Am Freitag wurde der Park Kaltreis eingeweiht. Es handelt sich hierbei um einen Spielplatz, bei dem die Bürger bei der Gestaltung ein Wort mitreden konnten. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Insgesamt 1,6 Millionen Euro investierte die Stadt Luxemburg in eine Verjüngungskur des Parks Kaltreis im Wohnviertel Bonneweg. Nach den mehrere Monate andauernden Arbeiten weihten die Gemeindeverantwortlichen am Freitag, in Anwesenheit von zahlreichen Ehrengästen und Bürgern, den neuen Park feierlich ein.

Renoviert und erweitert

Die neu gestaltete Parkanlage lädt zum Verweilen ein. Die bestehenden Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Spielplätze wurden renoviert und instand gesetzt. Erweitert wurde der Park außerdem um zusätzliche Attraktionen, die das soziale und gesellschaftliche Zusammensein fördern sollen.

Die Planungsphase überließen die Stadtverantwortlichen nicht nur einem Planungsbüro. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung wurde viel Wert auf die Ideen und Wünsche der Bürger gelegt. Die Bevölkerung war bereits Ende 2015 aufgerufen worden, bei der „Coordination espace public“ der Hauptstadt ihre Vorschläge einzureichen.

Große Begeisterung

Neue Attraktionen sind die Outdoor-Tischtennistische, eine Fitness-Ecke, Schachspiele, ein Boulespiel und Picknick-Tische. Die kleinen Besucher können sich auf einem neuen Weltraum-Themenspielplatz, mit einer riesigen Rakete, austoben. Für Abkühlung bei den heißen Sommertemperaturen sorgen Wasserfontänen und -spiele. Um Trinkwasser einzusparen, funktionieren alle Wasserspiele in einem geschlossenen Kreislauf, mit Filteranlagen. Trinkwasserbrunnen, Toiletten, Abfallbehälter und ein Stellplatz für Food Trucks sind ebenfalls Bestandteile des neuen Parks.

Aufgrund des breiten Freizeitangebots und der vielen Spazierwege in der Natur erfreute sich der neue Park Kaltreis bereits am Einweihungstag großer Beliebtheit bei Klein und Groß.

André Feller

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here