Mit der Feder gegen den Klimawandel: Privileg des Weiterlebens

Das „TEDx“-Programm der Universität Luxemburg hat im August Kinder und Jugendliche zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen. Die jungen Menschen im Alter zwischen neun und 20 Jahren sollten über das schreiben, was sie von uns allen am ehesten betrifft: den Klimawandel. Das Format war dabei egal: Ob Gedicht, Kurzgeschichte oder Essay – alle Stilformen waren erlaubt, solange das Werk nicht mehr als 1.000 Wörter umfasste. Zwei talentierte Gewinner wurden ermittelt: Ihre Beiträge wurden im Media Center der Universität in Belval aufgenommen und in das diesjährige Programm der „TEDxUniversityofLuxembourg“-Konferenz integriert.  Das Tageblatt druckt in seiner heutigen Ausgabe einen Beitrag von Chloé Hoffmann. Von Chloé Hoffmann Dienstag, 20. Juli 2120 (glaube ich zumindest) Hi, mein Name ist Evelyn. Ich bin 15 Jahre alt und weiß ehrlich gesagt nicht, was ich hier eigentlich tue. Seit ungefähr zwei Wochen gleicht mein Leben der Hölle. Meine Familie ist tot, ich bin die einzige Überlebende, auch wenn ich keine Ahnung habe, warum. Warum bin ich diejenige, die das Privileg hat, weiterzuleben? Warum nicht meine Eltern oder mein kleiner Bruder? Aber das hilft alles nichts. Ich versuche das alles zu verdrängen. Darin bin ich Weltmeisterin. Anstatt mich also in irgendeiner Ecke selbst grundlos zu bemitleiden, bringe ich alle meine beschissenen … Mit der Feder gegen den Klimawandel: Privileg des Weiterlebens weiterlesen