Fr., 19. August 2022



  1. JJ /

    Heizkosten ! Ja da muss man doch drüber nachdenken. Alte Gas-und Ölheizungen in alten Häusern alter Leute mit alten Renten,können sich keinen vollen Tank mehr leisten.Und wohnen müssen wir alle,Autofahren nicht. Das ist nicht nur pragmatisch,dass ist überlebenswichtig.

  2. Michaela /

    Kein Wunder, eine Mehrheit von 2/3 bis 3/4 hat seit jeher die CSV abgelehnt.

  3. Joël /

    @Conti/Was wäre das schön wenn sie richtig liegen würden. Leider gibt es immer noch sehr viele (in der Pampa) die Gambia vertrauen und noch nicht erkannt und durchschaut haben. Ich habe NOCH nicht die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

  4. Nicolas /

    Notre Gambia se fout royalement des prix de l’essence , car ils ne paient pas leur consommation d’essence. Même toute leur famille se sert des cartes d’essence du gouvernement. Il y a même des membres de leur famille qui s’en vantent.

  5. Filet de Boeuf /

    Ich hoffe auch dass bei den nächsten Wahlen wieder CSV und LSAP regieren. Gambia hat mit ihrem Favoritismus nur Freunde auf Spitzenpositionen gesetzt und die Globalisierung ausgenutzt um Druck auf Geringverdiener auszuüben. Einige schwimmen im Geld und sitzen weinschlürfend auf den Weinbergen der Mosel, andere wandern in die Grenzregion aus. Auch die Lebensqualität wird nicht besser wenn man Leuten immer mehr Quadratmeter Wohnfläche wegnimmt und stattdessen Stadien, Spielplätze und Parks baut. Der Fokus (gibt es da nicht eine Partei?) liegt komplett falsch.

  6. Nellie /

    @Conti

    „Ein Glück dass 2023 der Spuck von Gambia ein Ende hat“

    Das haben Sie uns doch schon ein paar Mal prophezeit und immer lagen Sie falsch.

    PS. Spuk bekommt kein ‚c‘.

  7. viviane /

    Huelt den Zuch, wann et Iech ze deier ass.
    Bis bei déi nächst Gar wäert Der et nach packen, och an der Pampa.

  8. Jules /

    Leider bekommt man den
    Eindruck dass das Volk diesen
    Gambia-Bonzen komplett egal
    ist,alles wird immer konzeptloser und nur Privilegien zählen.
    Armseliges Luxusburg.

  9. JJ /

    Oh mei. Was für Kommentare.Aber,ok. Jeder darf sagen was er denkt.Auch und sogar wenn es falsch ist.
    WAS hat die CSV denn in den gefühlten 300 Jahren „Favoritismus“ in der JCJ-Ära und dem Schutz des Bistums anders gemacht?
    Wenn jetzt ein Schneekanonenfreak frühzeitige Wahlpropaganda macht und meint den Nerv des Volkes mit den Spritpreisen zu treffen,dann ist das einfach nur peinlich. Gambia hat gute Arbeit geleistet bis jetzt. Ein einziges Beispiel von der CSV was uns besser stellen würde? Na? Nix. Dummschwätzerei genügt nicht. Man muss Alternativen bringen. Aber eine Lanze muss ich brechen für die Nörgler. Die Müsli-Partei mit Galeonsfigur Turmes rast mit Affengeschwindigkeit ins Nichts. Da brauchen wir keine Gaardenhäischenaffären.

  10. JJ /

    @Jules
    „armseliges Luxusburg“ ? Sie können ja in jedes beliebige Nachbarland auswandern. Aber auch mit deren Gehaltstabelle.

  11. Tola /

    @Filet de Boeuf

    „Ich hoffe auch dass bei den nächsten Wahlen wieder CSV und LSAP regieren.“

    Welche CSV meinen Sie? Die Neue oder die Alte?

    Die kommen wie wieder in die Regierung, die haben nie was getan, bei Gambia flutscht es, da vergeht Ihnen Hören und Sehen.

    Wir wählen die immer wieder zurück.
    Niemand wird jemals wieder Leute wählen, die an sprechende Schlangen glauben.

  12. Jules /

    @JJ/
    Sie können mit auswandern,fahren vielleicht sowieso
    ins Grenzgebiet einkaufen wie viele Luxusbürger trotz ihren
    „dicken Gehältern“, gehören Sie auch dazu ???

  13. Esmeralda /

    @Jules

    „Leider bekommt man den Eindruck …“

    Nicht ‚man‘, das sind nur Sie.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos