Sa., 30. Mai 2020

Premium /  


  1. GuyT /

    Hier sieht man schön wie die Tatsachen umgedreht werden: Normalerweise ist derjenige, der eine Behauptung aufstellt (dass es Hetzjadgen;Pogrom,…) in der Beweispflicht, nicht umgekehrt. Man darf sich ernsthaft Sorgen um den Zustand dieser Demokratie machen! Ein ganzes Bundesland wird verleumdet indem pauschal als rechtsradikal.alles Abstempel, z.B. den Protest gegen Merkels Politik. Vor Gericht würde selbst ein mittelmässiger Anwalt dieses ominöse unscharfe Handybeweisvideo in der Luft zerreissen.
    Man kann aus Einzelereignissen ja bekannterweise eine allgemeine Behauptung aufstellen (Stichwort Einzeltaten von Flüchtlingen) und Pauschal eine Menschengruppe verurteilen. Nervig ist der penetrante Doppelstandard der in der Presse usus ist.
    Komisch auch, dass CDU Ministerpräsident Ketscher(CDU), Staatsanwaltschaft und Polizei AUCH die Aussagen Merkels als falsch bezeichnen. Aber schon klar Merkel kann nicht irren im MERKEL Staat.
    Anstatt sich zu freuen , dass die Vorkommnisse doch nicht so schrecklich waren, beharren der link-grüne Mainstream unbedingt auf Hetzjagden. Ein parteiunabhängiger Verfassungsschutzpräsident, der neutral bleibt , auch gegenüber der Obrigkeit, ist für die Linken unerträglich.

  2. roger wohlfart /

    In dieser Bundesregierung sind zwei zuviel: Merkel und Seehofer. Die Groko scheint mit ihrem Latein am Ende. Mit der SPD ist auch kein Staat zu machen, die befindet sich in einer rasanten Talfahrt. Wenn das so weiter geht, kommt keiner mehr an der AfD vorbei Ein Alptraum für Deutschland und Europa. Aber niemand hat es kommen sehen, die Etablierten sind vor Selbstherrlichkeit auf beiden Augen blind.

    • Jean /

      Wenn die SPD Wort gehalten hätt wäre es nicht soweit gekommen in Deutschland.

  3. J.C. KEMP /

    Ein Verfassungsschützler ist wohl kaum ein Linker, under oberste sicher nicht. Unvoreingenommen, lassen Sie mich zweifeln. Er wird sich eher schützend vor solche von rechtsaussen stellen. Das liest sich doch auch an Seehofers Weigerung, die AfD observieren zu lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar zu J.C. KEMP Cancel reply

Meistgelesen