Mi., 16. Juni 2021



  1. Janko /

    Die üblichen hohlen Schlagwörter. Man kann sie nicht mehr hören ! Alle wollen „modern“, „transparent“ fair und dynamisch sein. Und alles muss nachhaltig sein, was immer das auch sein soll ! Alle fordern „bezahlbaren Wohnraum“.Alle bleiben aber auch die Definition schuldig, was „bezahlbar“ heisst !Nehmen Goebbels‘ Sozialisten die TVA-Erhöhung von 14% auf Wohnraum zurück ??? Für einen Akademiker (Notar, Chefarzt, Anwalt) der 100.000€ br im Jahr verdient ist ein Immobilien-Objekt eher bezahlbar als für einen Arbeitslosen ! Ist das Problem gelöst, wenn Arbeitslose jetzt 100.000€ im Jahr erhalten sollen ? Wer bezahlt das? Die Parteien ??? Die vollmundigen Kandidaten ? Wohl eher nicht ! Und was ist, wenn jemand alles verzockt ? Bekommt der dann einen Nachschlag ? Raucher blasen bis zu 600€/Monat in die Luft. Müssen die Zigaretten nun gratis verteilt werden damit Wohnraum „bezahlbar“ wird ? Auch ist niemand bereit ein Appartement zu kaufen und das für 200€zu vermieten !Das sollen die anderen tun! Wie gesagt: Nur Blech, Bluff und Bullshit !Und Herr Goebbels hat (wie schon so oft RECHT ! !

  2. Lucas /

    „Drei Viertel der Einwohner benutzen ein Auto zum Einkaufen!“
    Wenn ich ein Großmaul finden würde, das mir die Tüten trägt, würde ich sogar zu Fuß einkaufen gehen.

  3. Bistrot /

    Hier hat wieder ein Nestbeschmutzer gesprochen, welcher es zu seiner Zeit auch vermasselt hat.

Kommentieren Sie den Artikel