ArbeitsbedingungenLCGB schließt neuen Kollektivvertrag für die Angestellten bei Proximus Luxembourg ab

Arbeitsbedingungen / LCGB schließt neuen Kollektivvertrag für die Angestellten bei Proximus Luxembourg ab
 Foto: Editpress/Didier Sylvestre

Jetzt weiterlesen! !

Für 0,59 € können Sie diesen Artikel erwerben.

Sie sind bereits Kunde?

Der LCGB hat am 8. November 2023 einen neuen Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer der Firma Proximus Luxembourg SA abgeschlossen. Wie die Gewerkschaft mitteilt, freuen sich der LCGB und Proximus „eine Vereinbarung getroffen zu haben, die hauptsächlich auf die Aufwertung der Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben für die 790 Arbeitnehmer ausgerichtet ist“. Folgende Verbesserungen wurden in einem neuen Kollektivvertrag vereinbart: eine Laufzeit des Tarifvertrags über drei Jahre; die Beibehaltung aller im Rahmen des Tarifvertrags bestehenden Vorteile; die Erweiterung und Anpassung der Arbeitszeiten, um den Beschäftigten mehr Flexibilität zu bieten; die Einführung eines Systems von monatlichen Freistunden, die die Arbeitszeit verkürzen, die allen Beschäftigten zur Verfügung stehen, unabhängig von jeder anderen Art von Urlaub; die Einführung einer Ruhestandsprämie und die Einführung einer Dienstalterszulage. 

Proximus Luxembourg ist 2019 aus der Fusion der beiden Unternehmen Telindus und Tango hervorgegangen. Das Unternehmen ist auf Telekommunikation spezialisiert und bietet Dienstleistungen sowohl für Privatkunden als auch für Privatunternehmen und öffentliche Verwaltungen an.