Do., 4. Juni 2020

Premium /  


  1. Le républicain /

    „Für das gleiche Geld könnte Luxemburg bessere Projekte realisieren“, meint Stavrev. Im Klartext heißt das also dass, unserer Regierung unserer Steuergelder nicht wirtschaftlich ausgibt

  2. DanV /

    Seltsame Lösungsvorschläge für das konkrete Problem von “zu wenig Bauland”:
    Durch sozialen Wohnungsbau oder höhere Besteuerung der Wohnungen wird es also mehr Bauland geben?

    Ohne Worte … oder, wer das glaubt, glaubt auch an Zauberei.

    Mehr Bauland wird wohl eher durch beschleunigte Verfahren bei Baugenehmigungen und vor allem bei Reklassifizierungen von Wiesen zu Bauland erreicht. Bei Reklassifizierungen muss ein Bauherr schon von vornherein mit 5 bis 10 Jahren rechnen, bis aus einem “Terrain agrigole” ein “Terrain à bâtir” geworden ist.

  3. Le républicain /

    DanV
    Sie haben recht die Schaffung von Bauland kann nicht 5 bis 10 Jahre dauern…? aber leider, wir haben die grünen Bremser, deshalb das Problem, meines Erachtens,,aber binn bereit die Antwort unserer Grünspechte zu hören!

    • Cornichon /

      Die Antwort der Grünspechte können sie sich anhören, aber hoffentlich wird die Antwort von David Wagner in die Tat umgesetzt.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen