So., 23. Januar 2022



  1. Sepp /

    Mich würde jetzt mal interessieren ob Viren auch wegen Impfungen mutieren. Dann hat es eigentlich keinen Sinn. Dann steckt das Geld lieber in Medikamente.

  2. HTK /

    @Sepp,
    Mutationen kommen wohl am ehesten vor wenn ein Virus sich ungebremst vermehren kann,sprich keine genügende Impfung vorliegt. Wenn unsere „Engel in Weiß“ Schweigeminuten einlegen um uns zum Impfen zu animieren,dann kann man davon ausgehen,dass da was dran ist.Auch wenn man sich nicht mit Viren und der Geschichte der Impfungen seit Dr.Jenner (Pockenimpfung) auskennt. Ausser natürlich man hält das Pflegepersonal für ausgewachsene Vollpfosten,was sie sicher nicht verdienen.

  3. Jemp /

    @Sepp: Am meisten mutieren Viren dort, wo es die meisten Viren gibt, also bei den Ungeimpften.
    Wären in Indien alle geimpft gewesen, dann gäbe es jetzt keine Delta-Variante, und die neue südafrikanische Variante gäbe es auch nicht, wenn dort mehr Leute geimpft gewesen wären.
    In Europa gäbe es keine vierte Welle, wenn ein höherer Prozentsatz an Leuten geimpft gewesen wäre.
    Im Prinzip kann man sagen, dass die Impfmuffel an der Entstehung neuer Varianten schuld sind.

  4. neckel /

    @Sepp /

    „Mich würde jetzt mal interessieren ob Viren auch wegen Impfungen mutieren.“

    Nein, das hat man Ihnen doch schon mehrmals letztes Jahr erklärt.

Kommentieren Sie den Artikel