Do., 7. Juli 2022



  1. Lodiblo /

    Bettel fehlt auf dem Bild, als Liberaler hat man doch auch etwas blaues Blut und sei es nur gefärbt durch die Arroganz

  2. Lucy Linburhuc /

    Das nennt man ein „Contradictio in Terminis“: Seit Dienstag halten sich die Staatsoberhäupter der DEUTSCHsprachigen Länder in Luxemburg auf. Für Großherzog Henri gibt es keinen Zweifel daran, dass Luxemburg in dieser Gruppe eine hilfreiche Rolle spielt: “Luxemburg sieht sich traditionell als Brückenbauer, auch dank unserer DREISPRACHIGKEIT.”

  3. sur le pont d`avignon /

    Na über diese Brücke würde ich nicht gehen , denn das mit der Dreisprachigkeit ist so eine Sache hier in Luxemburg . Könnte durchaus sein dass ein paar der Pfeiler rein frankophon wären.

  4. Leonie /

    Wäre es nicht besser grossherzogs heraus zu halten und unsern nationalsprudler zum einsatz zu bringen

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos