So., 13. Juni 2021



  1. Lodiblo /

    Bettel fehlt auf dem Bild, als Liberaler hat man doch auch etwas blaues Blut und sei es nur gefärbt durch die Arroganz

  2. Lucy Linburhuc /

    Das nennt man ein „Contradictio in Terminis“: Seit Dienstag halten sich die Staatsoberhäupter der DEUTSCHsprachigen Länder in Luxemburg auf. Für Großherzog Henri gibt es keinen Zweifel daran, dass Luxemburg in dieser Gruppe eine hilfreiche Rolle spielt: “Luxemburg sieht sich traditionell als Brückenbauer, auch dank unserer DREISPRACHIGKEIT.”

  3. sur le pont d`avignon /

    Na über diese Brücke würde ich nicht gehen , denn das mit der Dreisprachigkeit ist so eine Sache hier in Luxemburg . Könnte durchaus sein dass ein paar der Pfeiler rein frankophon wären.

  4. Leonie /

    Wäre es nicht besser grossherzogs heraus zu halten und unsern nationalsprudler zum einsatz zu bringen

Kommentieren Sie den Artikel