Mo., 6. Februar 2023



  1. forumpost /

    Schon unsere Grossmütter, die gewiss sparsam waren, haben Mehl weggeworfen, wenn Mottenlarven drin waren.
    Und die Schnecke im Salat hat man auch entsorgt statt sie mitzufressen.
    Das Ganze ist einfach nur ekelhaft für den Mitteleuropäer. Auch wenn die Aborigines in Australien schon seit Jahrhunderten Maden als Delikatesse betrachten. Man versucht ja auch nicht, uns das in asistischen Länden sehr geschätzte Hundefleisch schmackhaft zu machen.

  2. Nomi /

    Wir et net mol mei‘ wichteg all dei‘ syntetesch Chemikalien aus den Nahrungsmettel ze verbannen !!

  3. Leila /

    Wer Charcuterie isst, dem müsste es eigentlich egal sein. Da wird auch alles Mögliche verwurstet, was man vielleicht lieber, bzw. sicher, gar nicht wissen will.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos