So., 5. Dezember 2021



  1. Jacques Zeyen /

    Vielleicht sollten die Nachkommen der puritanischen Mayflowerbesatzung etwas mehr denken und weniger beten. In keinem Land wird soviel gebetet wie in den USA. Am meisten wohl in den Schützengräben und in den Gefängnissen kurz vor der Giftspritze. Die Witzfigur die aktuell im Weissen Haus paradiert ist der Spiegel der amerikanischen Gesellschaft. Wenn am Wochenende Knaben den Umgang mit der Panzerfaust erlernen oder mit Daddy mit Großkalibern trainieren,dann helfen auch keine Gebete aber Gedanken vielleicht.

Kommentieren Sie den Artikel