Fr., 3. Juli 2020

Premium /  


  1. Aender /

    Die Autoindustrie macht alles Mögliche um die Sicherheit zu erhöhen, wie Lane-controll, Schildererkennung usw. Und was wird in Luxemburg gemacht, die weissen Seitenlinien sowie Mittellinie wird nicht mehr eingezeichnet. Schilder werden einfach durch gestrichen. Woran soll sich die Kamera denn orientieren ? Wieso wird bei nichtgebrauch der Schilder, wegen Baustelle, nicht einfach eine schwarze Mülltüte darüber gestülpt ? Unsere Baustellen sind der reinste Horror. Vieles wäre mit wenig Aufwand zu verbessern.

  2. de rom /

    ich sehe dass leider etwas kritischer als all diese lieben EU Hörigen das was diese Leute da planen ist die absolute Kontrolle der EU Bürger und das lehne ich als solches in allen Strukturen ab : das kommt dem Buch von GEOERGES ORWELL 1984
    schon ziemlich nahe
    die selbe Organisation ist noch noch nicht mal im Stande die ganzen Abgaswerte in Europa zu Regeln also ABSOLUTER SCHWACHSINN

  3. Nomi /

    Ech mengen do sinn mer um Holzwee, fir mindestens 5-10 Johr.

    D’Analysen vun den Akzidenter mussen transparent an public gemaach ginn, fir dass all Chauffeur eppes dovun kann lei’eren an mei’ viirsichteg kann fuhren.

    Hei get een Verstopches Spill gespillt wat daat Thema net firun brengt.
    Hannert dem Mantel vun Privaatsphere sech verstoppen.

  4. weit /

    EU arbeitet erneut mit der Automobilindustrie zusammen und der Käufer soll bezahlen.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen