Mo., 26. Juli 2021



  1. TNT /

    Es hätte Tausende Tote geben können………..
    Hätten an Haaten…
    Hätte Kätte Fahrradkette.
    Wer’s glaubt……?
    Taskforce, die Gruppe habe ein Dokument über sogenannte Tracing Apps ausgearbeitet.
    Jedem DEPP seien App!

  2. Humpejang /

    @TNT: mei een blöden Komentar kann een wuel nët oofgin.
    Ausser erausrappen vun eenzelenen Textpassagen an Reimsprechelcher huet dësen absolut keen Contenue.
    Wann een nët mei kann, da soll een et ganz si lossen!

  3. TNT /

    Dank der phänomänalen Handytastatur hier die Korrektur.
    Hätte, Hätte, Fahrradkette
    und natürlich
    Jedem Depp Seine APP!!
    Aber womit ich ein RIESENPROBLEM habe,
    „Trotzdem ist es wichtig, dass wir, sobald wir können, diesen Sektor ganz screenen und die, die positiv sind, entnehmen“, so Nehrbass.
    Sektor, ein ganzes Volk, oder die ganze Welt??
    Riecht Ihr es auch…..??? Wie heisst nochmal das Lied von Heino?
    Wenn ihr selbsternannten Experten dem Virus den Garaus machen wollt, dann bleiwen aber die Grenzen bis Mohkuchsdaag
    zou. Screening Tracing Chasing, mir sinn keng INSEL!!!!!!!!!

  4. HTK /

    Nichts genaues weiß man nicht. Statistiken beweisen alles,sogar das Gegenteil. Es hätte tausende Tote geben können?Wenn man bedenkt von welchem Altersdurchschnitt der Verstorbenen und deren Gesundheitsvorgeschichte wir reden,dann ist das auch eine Statistik,die allerdings bei den hysterischen Entscheidungen keine Berücksichtigung fand. Und wenn diese Experten recht haben,warum wurden dann die anderen Experten,die das Ganze lockerer sehen, nicht längst eingesperrt? Beispiel Schweden. Es dürfte keine Schweden mehr geben wenn die Theorie unserer „Taskforce“ stimmen würde. Es wird zur „Durchseuchung“ kommen und danach werden wir ein Serum haben und danach leben wir weiter.Wie mit der normalen Influenza,an der jährlich tausende Menschen sterben,seit Äonen.

  5. TNT /

    @Humpejang
    Den Humpen eidel??
    Lieber Delirium als gar keinen Schlaf oder?

  6. J.Scholer /

    @TNT: Was können wir froh sein, dass unsere politischen Entscheidungsträger die richtigen Weichen gestellt haben, denn mit italienischen Zuständen wäre uns vielleicht Ihr Kommentar erspart blieben.

  7. KTG /

    @TNT: Wären Ihnen tausende Tote denn lieber gewesen? Oder was soll Ihr Kommentar?
    Wir haben in diesem Land Meinungsfreiheit. Das bedeutet, dass Ihnen der Staat den Mund nicht verbieten darf, das bedeutet aber nicht, dass Sie jeden menschenfeindlichen Müll absondern sollten, der Ihnen durch die Gehirnwindungen geht.
    Meinungsfreiheit bedeutet auch, dass andere Ihre Meinung doof finden können. Und das tue ich hiermit auch.

    Ohne unsere Politiker (und dazu zählt hier auch ein Großteil der Opposition), wäre Luxemburg geradewegs in eine Katastrophe gelaufen. Ohne deren schnelles Handeln, hätten Sie nie 5 Masken vom Staat erhalten und könnten wohl auch keine kaufen. Und ohne deren schnellen Entscheidungen würden Sie auch nicht weitere 50 Masken erhalten! Während Sie im Internet Kommentare abgesondert haben, haben die Verantwortlichen 25-30 Millionen Masken gehortet.
    Von den übermenschlichen Anstrengungen, um die Krankenhäuser und den Flughafen/den Logistik-Sektor auf Trab zu bringen, ganz zu schweigen.

  8. KTG /

    @HTK: So ein Unsinn! Auch Sie haben absolut nichts verstanden, aber auch rein gar nichts!
    Niemand hat geschrieben, dass jeder Infizierte sterben würde.

    Das Beispiel Schweden ist an Dämlichkeit und Falschheit fast nicht zu überbieten.
    Schweden hat rund 26000 Fälle, davon sind 3200 gestorben. Wäre Luxemburg ein Teil von Schweden hätten wir bei fast 4000 positiven Tests nicht 100 sondern 500 Todesfälle gehabt. Dreisatzregel anwenden. Los!

    Es ist absolut nicht sicher, dass es eine Impfung geben wird.

    Der Vergleich mit der Grippe ist ebenfalls an Simplizität nicht zu überbieten. Wie es geht, wenn man nichts tut, zeigt das Beispiel USA, aber das haben Sie ja mal lieber schnell nicht erwähnt.
    Wäre Luxemburg ein Teil der USA, hätten wir nicht 100, sondern 250 Tote und erste Untersuchungen haben dort gezeigt, dass die Zahl der Toten massiv höher sein muss, als sie es wirklich ist. Sterbetabellen aus verschiedenen Gegenden zeigen nämlich eine deutliche höhere Todesraten und lassen darauf schließen, dass es nicht die offiziellen 80.000 Toten sind, sondern weit über 120.000 oder noch mehr.
    Aber das scheint Sie ja auch nicht zu interessieren.
    Auch nicht, dass in den USA manchen Bundesstaaten die Toten nicht mehr zählen lassen wollen (republikanikanische Gouverneure halt, siehe Florida), nicht wahr?

    Weil Sie ja unbedingt Corona mit der Grippe gleichstellen wollen: Innerhalb weniger Wochen sind in den USA an Corona 80.000+ Menschen gestorben. In der gesamten Grippesaison 19/20 sind in den USA bisher (mit Stand März) etwa 24.000 Menschen gestorben, und das über einen deutlich längeren Zeitraum. Eine Schätzung für die Saisonm 17-18 liegt bei 80.000 in der gesamten Saison, also über einen deutlich längeren Zeitraum. Da die Zählung für Corona wohl zehntausend Tote „vergessen“ hat, ist Corona weitaus tötlicher und das binnen sehr viel kürzerer Zeit.

  9. TNT /

    @J.Scholer 1. wurden seitens der Virulogen von 5000-15000 Toten für Luxemburg vorhergesagt. Pure Panikmache…..!?!
    2. Ist Norditalien etwas, aber nur ein bisschen grösser als Luxemburg? Dies dürften SIE als ausrangierter EX Mini RAMBO, doch was die Geographie anbelangt schon wissen, wenn sie schon in Comments etwas Privates über sich preisgeben.
    3. Die Primaner haben der Taskforc schon mal den Mittelfinger gezeigt. 61,1% liessen sich nicht tetsten!!
    4.Wie schrieb einer hier treffend, morgens negativ, mittags positiv.
    5. Risikogruppen, Angsthasen, Hypochonder dürfen sich gerne täglich 3Mal täglich testen lassen. Es wurden ja genügend Testverfahren bestellt.

Kommentieren Sie den Artikel