Mo., 18. Oktober 2021



  1. GM /

    Jo eis Pozilei as eben schnell iwerfuerdert… wann een just gewinnt as de 7e hir Tiitchen Gras am Schoulhaf ze konfiszeieren… bei sou epes wessen se dann net mei weider.

    • Julien /

      Dir sidd awer gutt. Wann een iech géif un der Uniform ‚zupfen‘ (wéi séiss) , géift Dir dann net duerchdréien? 😉

  2. Serenissima /

    Rebellion gegen die Staatsgewalt ist Rebellion und sollte bestrafft werden…..sonst kann es keine Tagungen der EU Minister mehr in Luxemburg geben wenn es immer zu solschen Zwichenfällen kommt…also Straffe muss sein für alle Beteiliegten…

  3. Thomas von Horstein /

    Das Recht auf freie Meinungsäusserung beinhaltet kein Recht auf renitentes Benehmen und illegale Demonstrationen. Auch eine noch so gute Sache wie der Einsatz für Menschenrechte, rechtfertigt keinen Widerstand und Gewalt gegen Polizeipersonal. Allenfalls müssen auf der Polizeiseite Lehren für allfällige Korrekturen in der Schulung getroffen werden.

  4. Jeanne Munzen /

    Neben dem Recht auf freie Meinungsäusserung gibt es aber auch das Recht auf einen fairen Prozess. Wenn die Angeklagten wegen „bewaffneter Rebellion“ verurteilt wurden, bei den Demonstranten aber keine Waffen gefunden wurden, es auch keinen Beleg für den Einsatz solcher gab, dann können sie auch nur wegen der illegalen Demonstration und ev. Rebellion angeklagt werden. Dass Polizisten, die aus welchen Gründen auch immer in einer Situation überfordert waren, gerne mal die Darstellung der Situation an ihre Reaktion anpassen, kennt man von zahlreichen Beispielen aus dem Ausland. Ein Rechtsstaat hat aber unparteiisch Recht zu sprechen. Die Beamten sind eh vom bereits vom Gesetz her besonders geschützt.

  5. René Knoechler /

    Ech gesinn um Video just Polizisten dei massiv matt Treinegaass rondremspretzen. Ech gesinn um Video och just Polizisten, dei d’Demonstranten brutaal d’Traap eroofzeien. Vunn alleguer deenen Ukloopunkten geint d’Demonstranten, as guer naischt um Video ze gesinn. Et bleift eis naischt aanescht iwwreg fier den Polizisten ze gleewen oder och nett. Ob jiddfer Fall huet een zu Letzebuerg besser folgend elementaar Regelen ze befollegen:
    1.) Haal de Baack
    2.) Faal nett ob
    3.) Gei nett mei demonstreieren, egaal em waat et geht!

Kommentieren Sie den Artikel

category = "other_page";