Do., 28. Mai 2020

Premium /  


  1. Paul O. /

    Eigentlich könnte die Stadt schlecht abgestellte oder behindernde Roller zu einer Sammelstelle abtransportieren lassen, bis der Besitzer sie dort abholt. So würde der Betreiber wahrscheinlich mit der Zeit die Lust daran verlieren, seinen Dienst hier anzubieten.

  2. J.C.KEMP /

    A wéi ass et da mat der Autorisation de Commerce? Muss en net esou eppes hu, fir e Geschäft ze bedreiwen?

  3. ronald /

    Wann keng Legislatioun fir dei Denger virleit, an et Retizenzen bei de Gemengen gëtt. D’Buergermeeschterin bun der Staadt enger Serie Firmen et net erlabt, firwat gëtt dann den DP-Mëttelstand-Minister eng autorisation de commerce ??

  4. Lucilinburhuc /

    “Diese hatte zuvor bereits sieben Anträge von verschiedenen Verleihen abgelehnt. ”
    Nachtigall ick hör dir trapsen: die Konkurrenz Veloooooh! lässt die Stadt Luxembourg hier singen?

  5. Jaans /

    Dépôt d’objets sur la chaussée pouvant rendre la circulation dangereuse.

  6. philippe /

    An wou genee gett dann elo d’Natur geschützt wann an Zukunft Leit, dei freier zu Fouss duerch d Staat getreppelt sin, aus Faulheet op d’e-scotter zereckgraifen dei an hierer Produktioun alles aanescht wei emweltfrendlech sin? Oder mengt iergend een dass elo doduerch ee frontalier oder ee Nord- oder Südbewunner vum Land säin Auto doheem leisst well en an der Staat kann mat engem e-scotter fueren?

    • Mir wëllen bleiwen wat mir sinn? /

      Ich bin erstaunt wieso diese Überlegungen (“dei an hierer Produktioun alles aanescht wei emweltfrendlech sin”) nicht zum dem Angebot Velooh! gemacht werden…

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen