Fr., 19. August 2022



  1. Robert Hottua /

    Guten Tag Frau Lenert,
    die seit 1933 in Luxemburg stattgefundene Volksmanipulation hat tiefe, unauslöschliche Spuren, gerade im Gesundheitswesen, hinterlassen. Im Umgang mit dieser inakzeptablen Realität ist Luxemburg Jahrzehnte im Verzug. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich erschöpft „meinen Rucksack bei Ihnen leeren könnte“. Als Stichwort nenne ich Ihnen „Alt Rehse“ im heutigen Mecklenburg-Vorpommern.
    MfG
    Robert Hottua

  2. jo /

    Psychisch krank durch Kiffen: UNO schlägt Alarm

    Die Vereinten Nationen warnen vor den Folgen von immer stärkerem und legal kaufbarem Cannabis.

    Und wir „à contre-courant“?

  3. Danielle Tara /

    Mir kreien den Alkoholkonsum an den Zigarettenkonsum net hin….Den Covid och net Impfung souwiesou net….Lo nach den Cannabis. Traureg dat Ganzt.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos