Mi., 8. Juli 2020

Premium /  


  1. Laird Glenmore /

    Man könnte glauben das B. Johnson und D. Trump auf die gleiche Schule gegangen, soviel Blödheit ist schon ist schon selten, ich frage mich schon seit geraumer Zeit wie solche Menschen an so einen Job kommen, man kommt sich vor als wenn man Jahrelang umsonst Studiert hat.
    Es gibt Menschen die gehen Gratis zur Schule und es gibt welche die gehen umsonst zur Schule. Ich war Gratis dort
    Tausend Babys produzieren nicht so viele Pampers Füllungen wie sich diese beiden Vollpfosten an einem Vormittag erlauben.

  2. Müller jemp /

    Wie ist es überhaupt möglich, dass so ein Kasperle Premier des UK wird?! Hoffentlich stolpert Johnson über seine eigene Torheit und Arroganz. Damit wäre das britische Problem teilweise gelöst, denn eine definitive Lösung der verzwickten Lage und ein Ausweg daraus scheinen nicht in Sicht.

  3. Jacques Zeyen /

    Wie gesagt,Sorgen muss man sich um den mentalen Zustand der Wähler machen .Wer wählt einen Trump oder einen BoJo? Ob Republikaner oder Tories,CDU,CSU oder CSV usw.,Konservatismus ist eine Bremse allen Fortschritts und hat die Menschheit schon viel Leid gekostet.

    • Laird Glenmore /

      Früher mußten Politiker einen einwandfreien Leumund haben, verheiratet sein und Kinder haben heute kann jeder jeder in die Politik egal ob Erdnuss Farmer, Schauspieler, Bodybuilder oder was auch immer man vorher gemacht hat, es kommt einem so vor als wenn die Jobs der Präsidenten wie bei einer Auktion angeboten werden wer die meiste Kohle hat bekommt den Posten, aber das man solche Existenzen wie D. Trump nimmt verstehe ich nicht.
      Ich denke das dieses Prinzip auch im kleinen so funktioniert wenn ein Dorfbewohner etwas gutes für die Gemeinde macht weil er es sich finanziell erlauben kann und auch noch Parteimitglied ist steht dem nächsten Schritt als Bürgermeister doch nichts mehr im weg.
      Die Folge ist im Regelfall, da diejenige Person jetzt Amtsgewalt hat, das man sich wie ein Herrscher über seine Wähler fühlt und schon ist die Versuchung der eigenen Bereicherung und des Vorteils gegeben, LEIDER.
      Geld und Macht versaut den Charakter.

      • trotinette josy /

        Sie haben vollkommen recht, wenn sie behaupten, dass Geld und Macht des Menschen Charakter verderben. Und das fängt im Kleinen, auf der Kommunalebene an, wo so mancher Bürgermeister sich wie ein Herrscher aufspielt.

  4. GuyT /

    Die EU ist kein Diktatur aber schreckt so manchen ab wenn ein EU-Präsident sagt :„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

Schreiben Sie einen Kommentar zu GuyT Cancel reply

Meistgelesen