Do., 9. Juli 2020

Premium /  


  1. Epikur /

    Ich hatte noch nie ein Konto bei Facebook. Der Datenskandal gibt mir wohl Recht. Eine Regulierung ist aber gegen die Meinungsfreiheit. Wer reguliert die Regulierer? Eine Demokratie muß auch unerwünschte Meinungen ertragen.

      • KTG /

        Tja, bei Facecrack ist das leider größtenteils der Fall, also Meinungsfreiheit für Hassschleudern. Anders kann man nicht erklären, wie sich dort überhaupt Trump-Fans und AfD-Fanatiker den ganzen Tag über austoben dürfen. Und einige interessante “Lëtzeboier” (kann man das essen?) gibt’s ja auch, die sich auf Facecrack in aller Natürlichkeit zeigen.
        Leider hat auch nicht nur Facepuke hat ein Problem. Auch auf Twitter, Reddit, Instagram usw. ist alles voller Nazis, Faschos, Rassisten und sonstigem Gesocks.

  2. Ohne Facebook verloren /

    Ohne Facebook weiss ich nicht mehr was wann und wo Was läuft in der Stadt, deshalb hab ich Facebook mit falschem Namen und ohne irgendwelche Infos über mich, ausser Fakes. Wer sagt mir wenn Jimi Hendrix im Rocas spielt oder Janis Joplin im Liquid singt. Früher gab es Plakate. Für Nationalfeiertag oder Sylvester in der Stadt braucht man kein Facbook, ausserdem meide ich diese Veranstalungen sowieso.

  3. Schullerpiir /

    Dieser Aufruf nutz so wenig als würden Sie auffordern “BILD” und ähnliche Produkte zu boykotieren!

    • KTG /

      Och BILD wird in einem gewissen Maße boykottiert… schauen Sie sich doch mal die Entwicklung von deren Leserzahlen an.

  4. Aender T. /

    Facebook hab ich seit einigen Jahren nicht mehr. Wurde mir einfach zu blöd, diese Filterblase, die mir nur Ramsch angeboten hat. Werbung, anscheinend auf mich zugeschnitten, was schwer ist, weil ich nie Online einkaufe, also hat der Algoritmus mir auch nur “random” Schrott gezeigt. Und “Artikel” oder “Posts” die mich “interessieren könnten” such ich mir auch selbst in Online- oder physischen Zeitungen aus.
    Also bin ich raus aus der Hass-Manipulation-Konsum-Filterblase, und lebe in der realen Wirklichkeit.
    Und da gibt es erst richtig viel Hass und Respektlosigkeit, im großen, flächendeckenden Netzwerk der Straßen.
    Was die Menschen dort “pseudo-anonym” hinter dem Lenker so alles ablassen, hinter ihrem “alias” versteckt, dem Nummernschild, das ich nicht posten darf, das weis wohl jeder.
    Mich wundert es eigentlich nicht, daß es “online” rücksichtslos zugeht. Reality bites.
    Denn gleichzeitig sind die Blechpanzerfahrer ja auch “online”..total vernetzt, und derweil sie am laufenden Meter bei laufendem Motor Ordnungswidrigkeiten produzieren, posten sie Hass- und Wutkommentare über Ihresgleichen, ein- oder gar freihändighändig am Steuer, mampfend, schminkend, rauchend, abgelnekt vom Lenker und diesem sonderbaren Schirm, der Windschutzscheibe, der einfach nicht auf hin- und herwischen reagieren will….

Schreiben Sie einen Kommentar zu Epikur Cancel reply

Meistgelesen