Mo., 14. Juni 2021



  1. Mephisto /

    Der Filmfund kommt mit dem Geld nicht aus, die Kulturszene geht auch am Bettelstab.

    Beide sind Fässer ohne Boden , ein Biotop in dem jeder so viel wie möglich Staatsknete will um irgendetwas damit zu wurschteln.

    Die zuständigen Ministerien täten gut daran sich nicht allzuviel von dem Gejammer dieser Artisten beeindrucken zu lassen. Eins verstehen einzelne die mir bekannt sind jedenfalls gut: Ihre Werke, sofern sie verkäuflich sind, an den Steuern vorbei zu verkaufen.

  2. roger wohlfart /

    Noch jemand der einen Plan hat! Man kann nun wirklich nicht behaupten, wir, in Luxemburg hàtten keine Pläne.
    Wir sind zwar Klein, aber in punkto Kultur proportional gesehen nicht zu überbieten. Ein Zeichen, dass es uns gut geht. Vielleicht zu gut? Sind wir nicht im Begriff abzuheben? Wer ist hier eigentlich der Kulturpapst? Dem Tönen nach, müsste es Jo Kox sein. Jedoch aufgepasst, viele Köche verderben den Brei.

  3. roger wohlfart /

    “ Wir müssen in Luxemburg eine Kultur der Kultur schaffen “ , Jo Kox dixit! Diesen Ausspruch muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

    • roger wohlfart /

      Entschuldigung, habe mich geirrt. Es war der andere Kulturpapst Guy Daleiden, seines Zeichens Direktor des “ Film Fund “ , der oben erwähnte Aussage machte, nämlich wortwörtlich: “ Wir müssen eine Kultur der Kultur entwickeln „. Na, dann entwickelt mal shön!

Kommentieren Sie den Artikel