Sa., 6. März 2021

Premium /  


  1. Peter /

    Zur Wahrheit gehört auch, das im Landkreis Trier – Saarburg bisher nur 163 Infektionen und 4 Todesfällen gezählt wurden. Auch zu den benachbarten Landkreisen werden ähnlich niedrige Zahlen genannt. Trotzdem sollte der Einkaufstourismus in der Region auch noch solange durch die Grenzkontrollen gehemmt werden, bis eine regional abgestimmte Entwarnung kommt. .

  2. J.Scholer /

    Es wundert mich, das Tageblatt die vorsichtige Exit Strategie der Regierung in Zweifel zieht. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste ,angesichts der vielen offenen Fragen die dieses Virus in sich birgt, scheint es mir dich opportun mit äußersten Sorgfalt , Vorsicht, das Leben und die Gesundheit des Bürgers in den Vordergrund zustellen, als der wirtschaftlichen Aktivität den Vorzug zugeben und in Wochen ein erneutes Aufflammen der Pandemie in Kauf zunehmen. Solange wir keine konkrete , beweisfähigen Antworten der Wissenschaft über dieses Virus haben, bevorzuge ich Einschränkungen, auch ein Reiseverbot ins Ausland, umso größeren Schaden auf lange Sicht abzuwenden. Wer gibt uns die Gewissheit nicht spanische , italienische Verhältnisse zu erleben, wenn wir den Exit unvorsichtig forcieren.

  3. de maulkuerf /

    Wann ee bedenkt, wéivill Awunner am Land hei wunnen, an d’Zoul vun den Infektiounen iwwer 5 wochen bis haut kuckt, da missten der nach vill ugestach gin bis erêm Alles „normal“ kênnt fonktionnéieren
    oder sen déi 622000 Läit, gezwongen „do Heem ze bleiwen“ bis Mookuchsdag…
    ech verstinn déi Strategie nêt… non sens
    de maulkuerf

  4. Michel Weydert /

    Ich war heute Mit meiner Tochter auf dem Grenzübergang Autobahn Wasserbillig, obwohl Sie eine Bescheinigung dabei hatte dass Sie Ihre Studentenwohnung bis zum 30. April verlassen muß ist dies im Moment kein triftiger Grund.
    Aber zum Friseur dürfen die Deutschen Nachbarn, bravo EU !!!

  5. Den Kaiser /

    @ J. Scholer

    Mit Verlaub, aber Sie reden totalen Müll! Sie sind auch einer dieser Angstmenschen, die am liebsten noch Wochen und Monate im Keller verbringen! Sie reden in einem anderen Kommentar von „Seuche“, aber ich denke, Sie wissen noch nicht einmal was eine Seuche ist! Sie reden auch davon, dass es bislang keine zuverlässigen Studien über das Virus gebe, aber das ist auch einfach falsch und zeigt, dass Sie sich wohl nur bei Bild und Ntv informieren! Wissenschaftliche Studien anerkannte Virologen und Epidemiologen aus Heinsberg, Island, der Schweiz, vom Kreuzfahrtschiff „Princess Diamond“ und vom US-Flugzeugträger „USS Theodor Roosevelt“ (übrigens, Schiffe sind perfekt für solche Studien, können Sie nachlesen wenn sie so clever sind) haben klar gezeigt, dass das Virus a) 10 x mal weniger tödlich ist als angenommen wurde (0,5% max) und b) die Dunkelziffer wohl 15 mal höher liegt als bisher geglaubt wurde, sich also schon viel mehr Menschen angesteckt haben! Sie finden diese Infos in Zeitungen und Medien wie Nature, Focus oder Spiegel, können sich Bild und RTL also sparen! Darüber hinaus: Die neuesten Zahlen vom RKI haben deutlich gezeigt, dass das Virus in D schon VOR dem Lockdown rückläufig und die berühmte R-Kurve schon seit Mitte März UNTER 1,0 lag! Schauen Sie einfach nach Schweden! Die haben den Menschen wenigstens mit nur wenigen Einschränkungen ein soziales Leben gelassen, was diese Situation aushalten lässt und die haben die Wirtschaft nicht an die Wand gefahren! Und kommen Sie auch nicht damit, dass in Schweden prozentual gesehen mehr Tote sind, denn das wird sich wieder ausgleichen, wenn hier bei uns oder in D die Toten der hinzukommen! Und lassen Sie den Mist mit Italien unf Spanien oder GB!! Erstens gibt es konkrete Gründe, warum es in diesen Ländern in einigen Regionen (denn Mittel-und Süditalien mit Millionenstädten wie Rom oder Neapel sind kaum betroffen) so schlimm ist, und diese Gründe sind nicht 1/1 für Luxemburg übertragbar! Allein in GB sterben jeden Woche 3000 Menschen mehr als sonst! Und wissen Sie warum? Weil Menschen nicht mit ihren Beschwerden behandelt werden oder Angst haben ins Krankenhaus zu gehen! Und warum? Weil Menschen wie sie Panik schüren, getrieben von den Medien! Es reicht! Und die Medien sollen Anfangen mal den Finger in die Wunde zu legen und die Menschen mal ordentlich aufzuklären! Und noch ein Wort zur Politik: Ob in Frankreich, D oder hier in Luxemburg, wo sterben da die meisten an oder eher mit Covid? Sind das die Leute die sich im Cactus infiziert haben?? Nein! Es sind Menschen in Alten-und Pflegeheimen! Und da hat die Politik versagt!

  6. zweifler /

    @de maulkuerf Wees nët wat Dir ënner „normal“ verstitt. E puer honnert Doudeger …? Wenschen denen däitsche Politiker jiddenfalls bonne Chance wa se an zwou Wochen de Leit eng zweet Infektiounswell erkläre mussen. An dann en Exit aus dem Exit.

  7. zweifler /

    @ Den Kaiser: Zitat“ Die neuesten Zahlen vom RKI haben deutlich gezeigt, dass das Virus in D schon VOR dem Lockdown rückläufig und die berühmte R-Kurve schon seit Mitte März UNTER 1,0 lag!“
    Sorry, aber wenn Sie schon das RKI zitieren dann bitte korrekt. Wie im Epidemiologischen Bulletin 17/2020 erläutert „ergibt die R-Schätzung für Anfang März Werte im Bereich von R=3, die danach absinken, und sich etwa seit dem 22. März um R=1 stabilisieren.“ Der 22. März datiert deutlich NACH dem Lockdown Mitte März. Wo Sie die Information herhaben, dass „Schiffe perfekt“ für epidemiologische Studien sind, präzisieren sie nicht. Würde wohl auch schwer fallen. Weder ein Kreuzfahrtschiff noch ein Flugzeugträger dürften repräsentativ für die Zusammenstellung der Gesamtbevölkerung sein!
    Das einzige man was derzeit zuverlässig über Kreuzfahrtschiffe weiss ist dass derzeit eines im Mittelmeer unterwegs ist, das seit Januar keinen Land-Kontakt hatte, auf dem bislang kein Coronafall registriert wurde und das trotzdem in keinem Hafen anlegen darf. Ein Skandal erster Güte!

  8. J.Scholer /

    @Kaiser: Ich überlasse Ihnen gerne Ihren Standpunkt , berufe mich lieber auf RKI,KBV,DZIF,WHO, die sprechen wohl eine Sprache , der Sie nicht mächtig sind oder Ihrer Denkweise nicht passt.

  9. de maulkuerf /

    @zweifler
    Nee, liest mol mäi Kommentar nach eng Kéier

    „normal“ am Satz
    -bis erêm Alles “normal” kênnt fonktionnéieren-
    bezit sêch op d’Situatioun vu viirdrun, esou wéi mer viirdru „normal“ geliewt hun
    mfG
    de maulkuerf

  10. Jangeli /

    Gambias Exit-Strategie hat versagt bis jetzt,
    wäre J.C.J.noch aktiv,der hätte schon längst
    seine deutsche Kollegin Mutti um Rat gefragt.
    Ansonsten sind das von Gambia reine
    Verzweifelungsmassnahmen. Warum der Bevölkerung
    einfach klar machen dass man in Zukunft mit diesem
    miesen Viruslaster leider leben muss.

  11. Den Ieselchen /

    Antwort an Michel Weydert, einen triftigen Grund hatten wohl heute zwei Beamte der D. Bundespolizei, heute Morgen mit ihrem schönen Dienswagen in dem schönen Städtchen Vianden sich zwei Stangen Zigaretten besorgten.??

  12. Victor /

    @zweifler

    „@de maulkuerf Wees nët wat Dir ënner “normal” verstitt. E puer honnert Doudeger …? “

    1970 haten se an Däitschland 100.000 Grippedoudeger, net een ass doheem bliwwen oder huet eng Mask ugedoen.
    Mä haut si mer hoffentlech méi schlau.

  13. De Kaiser /

    @ Zweifler: Also, Sie haben recht wenn sie sagen, dass Schiffe vielleicht nicht repräsentativ für die ganze Welt sind, ABER: Es sind geschlossene Systeme, bei denen man ganz genau nachverfolgen kann, wie sich das Virus verbreitet, wieviele Menschen Symptome bekommen und wieviele Menschen daran sterben. Bei den Flugzeugträgern muss man aber aufpassen, da es sich dabei v. a. um junge und gesunde junge Menschen handelt, was aber nicht verhindert aufzuzeigen, wie hoch die Dunkelziffer ist da man sieht, wieviele Menschen Symptome entwickeln. Ausserdem ist es dann doch spannend, dass sich die Ergebnisse größtenteils mit jenen aus Heinsberg decken, meinen SIe nicht!

    Des Weiteren: Sie sagen die R-Kurve war am 22. März unter 1,0. Ok, dann tut es mir leid, dass ich Mitte März gesagt habe und mich um fünf Tage geirrt habe. Das ändert aber nix daran, dass die Kurve und somit das Virus schon seit Anfang März rückläufig war? Und das ohne Lockdown! Oder? Da gab es sogar noch Fussballspiele in der Bundesliga am Wochenende des 6/7 März mit tausenden Fans! Meinen Sie nicht, dass es vielleicht etwas damit zu tun hat, dass Corona-Viren immer zwischen Januar und April wüten und dann langsam verschwinden? Naja…

    @ J. Scholer: Hahahahaha, die WHO, der war gut… Sie wissen ja: Die WHO sagte, Masken wären nutzlos… NA dann folgen Sie aber mal schön ihrer Referenz-Institution und gehen ohne Maske einkaufen! Und informieren sie sich mal über die WHO, am besten über ihre Rolle bei der Schweinegrippe und ihrem Wundermittel Tamiflu… Komisch nur, dass die WHo immer mehr unter Druck gerät und Kritik einstecken muss, nicht nur vom Onkel Donald…

    https://www.google.lu/amp/s/www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-auf-uss-theodore-roosevelt-zwei-drittel-der-seeleute-auf-us-flugzeugtraeger-zeigen-keine-symptome-a-b7d51acb-9969-4262-bd87-a0e9333899a1-amp

    https://www.nature.com/articles/d41586-020-00885-w

    https://www.google.lu/amp/s/amp.welt.de/politik/ausland/article207365541/Corona-auf-Flugzeugtraeger-Charles-de-Gaulle-Virus-verbreitete-sich-nach-Stopp.html

  14. John /

    @Scholer,
    Ein sehr guter Beitrag, teile ihre Meinung zu 100 %.
    Ich führe eine Teil dieser sehr verbreiteten und durch nichts gerechtfertigten Panik auch darauf zurück, dass wir keine verwertbare aussagekräftige Zahlen bekommen, wie sie bzw. jeden Tag im deutschen Fernsehen mitgeteilt werden – nämlich die Zahl der am Virus erkrankten Menschen, welche zwischenzeitlich wieder geheilt sind. Dann könnte die Regierung ihre aktuelle Politik nicht mehr rechtfertigen, weil wir dann sehen würden, dass dieser Prozentsatz weit über 50 liegen würde.

  15. J.Scholer /

    @Kaiser:Herr Drosten, Prof.Dr.Virologe , Charité Berlin am 20 April, NDR, machen Sie sich einen Vermerk zu den Äußerungen , das Sie glauben alles nur Peanuts diese Pandemie, ihre Einschränkungen .

  16. Michael Fettes /

    Grenzkontrollen Ich finde es unmöglich was die Minister Seehofer hier tut es ist unmenschlich,unsolidarisch und uneuropäisch wir sitzen alle im selben Boot .Ich halte die Grenzschließung für masslos überzogen.25000 Grippetote hat woll keinen
    gestört! Es kann nicht sein das durch Corona private und geschäftliche Interessen gestört oder zerstört werden veralldingen nicht für eine Erkrankung die alte und Abwehr geschwächte in ihrem Verlauf schwer schädigt. Die Kontrollen sind pure Schikane und absolut nicht gerechtfertigt!

  17. Minettsdapp /

    Et gëtt elo Zäit fir mat den arbiträre Décisioune opzehalen an d’Leit fir mannerjähreg ze halen.
    Sinn d’Lëtzebuerger méi blöd wéi eis däitsch Noperen ?

  18. Denise /

    @Jangeli
    „…wäre J.C.J.noch aktiv,der hätte schon längst
    seine deutsche Kollegin Mutti um Rat gefragt…“
    Nein Jangeli, J.C.J. hätte die Pandemie zur Chefsache erklärt, und darauf hätte sich das Virus vor lauter Angst in die Hose geschissen!

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen