Di., 20. April 2021



  1. Peter G. /

    Dieser Zeitpunkt wird von den Leuten selbst bestimmt werden. Es wird ein Punkt kommen, wo soviele Leute geimpft sind, dass die grosse Mehrheit der Bevölkerung der Meinung ist, die Restriktionen sollen wegfallen. Das wird schneller kommen, als sich das einige vorstellen. Die Politik wird das nicht bestimmen können.

    Und es wird sich auch leider rausstellen, dass die Politik in der Krise total versagt hat. Mit solch renomierten Unternehmen in der Bio-Pharma Branche wie wir sie in Europa haben, hätte die Politik diesen Gesellschaften den Arm biegen müssen, damit sie gemeinsam – mit den Staaten – schnellsten Impfstoffe, Impfstoffproduktionszentren, Impfstoffverteilermethoden, etc. auf die Beine setzen. Stattdessen hat jedes Unternehmen in seiner kleinen Ecke getüftelt. Unvorstellbar aber wahr!

  2. Von Blücher /

    Ehe wir über eine Aufhebung der Corona Einschränkungen diskutieren, sollten wir die Diskussion führen , warum hat unsere Regierung auf den Billigimpfstoff von AstraZeneca gesetzt. Ein Impfstoff der immer wieder in die Schlagzeilen gerät, erst jetzt in Wien ( heutige Meldung bei ntv)nach Todesfall, Schlaganfall noch junger Menschen , vom Markt gezogen wurde. Auch die Frage , warum Neuseeland etwa zehn Millionen Dosen von Biontec/Pfizer jetzt geliefert bekommt. Entweder hat unsere Regierung ihre Hausaufgaben nicht gemacht oder hat bewusst ,der Kosten wegen, den Billigimpfstoff für die Mehrzahl der Bürger bestellt. Für mich wäre das ein Affront gegen das Volk, Öl ins Feuer gegossen der Impfverweigerer. Jeder etwas realistisch , denkender Mensch müsste sich eigentlich über diese Vorgänge etliche Fragen stellen, hinterfragen.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen