DifferdingenDas Sommerprogramm enthält coole Beats, warmer Sand und schnelle Seifenkisten

Differdingen / Das Sommerprogramm enthält coole Beats, warmer Sand und schnelle Seifenkisten
Der Sand für den „Diffbeach“ kommt extra von der belgischen Küste und soll für das nötige Strandfeeling mitten im Zentrum sorgen Foto: Editpress/Alain Rischard

Jetzt weiterlesen! !

Für 0,59 € können Sie diesen Artikel erwerben.

Sie sind bereits Kunde?

In Differdingen, der drittgrößten Stadt des Landes, wird während der Sommermonate so einiges geboten. Das musikalische Programm reicht von „made in Luxemburg“ über Hip-Hop bis hin zu elektronischen Klängen. Der „Diffbeach“ auf dem Marktplatz soll zudem für Ferienstimmung zu Hause sorgen. 

Am Wochenende startet das Sommerprogramm in Differdingen. Los geht es in der „Hall O“ mit dem Urban-Festival „Wave“. „Dieses Festival richtet sich vor allem an die Jugendlichen. Hier wird sich alles um die Welt des Hip-Hop drehen. Neben Musik werden auch Graffiti-Workshops angeboten. Außerdem wird es verschiedene Dance-Battles geben. Als musikalischer Headliner tritt Showcase De RK auf. Wir rechnen mit rund 2.000 Besuchern während des gesamten Festivals. Der Eintritt ist frei, allerdings müssen sich die Besucher im Vorfeld über einen QR-Code anmelden, damit wir nicht überrannt werden und die Sicherheit gewährleisten können“, erklärt Kulturschöffe Thierry Wagner gegenüber dem Tageblatt.

An Nationalfeiertag wird es die üblichen Feierlichkeiten geben. Auf ein Feuerwerk wird die Stadt Differdingen allerdings auch dieses Jahr wieder verzichten. Stattdessen wird es Drohnenshow geben. „Insgesamt 50 Drohnen werden während der Show mehrere bunte Bilder in den Himmel zaubern“, verrät Wagner. Am 29. Juni steht auf dem Marktplatz luxemburgische Musik im Vordergrund. Dann findet nämlich das „Made in Luxemburg Open Air“ statt.  Als Headliner werden Seed to Tree und Nicool den Fans einheizen. „Die Bands müssen nicht auf Luxemburgisch singen. Es reicht uns, wenn die Musiker aus Luxemburg stammen“, so Wagner. Auch Public Viewing während der Fußball-Europameisterschaft wird es auf dem Marktplatz geben. Allerdings werden nur die beiden Halbfinale und das Finale gezeigt.

„Diffbeach“, das Highlight

Highlight des Sommers wird auch dieses Jahr wieder der „Diffbeach“ sein. Vom 26. Juli bis zum 11. August verwandelt sich der Differdinger Marktplatz in eine Strandoase. Mehrere Tonnen Sand und unzählige Liegestühle laden die Besucher zum Verweilen ein. In küstenähnlicher Umgebung fällt es sicherlich einfach, den Alltag mal hinter sich zu lassen und die Füße in den Sand zu stecken. Doch auch Bewegungsliebhaber kommen beim „Diffbeach“ voll auf ihre Kosten. So finden nämlich mehrere Sportveranstaltungen dort statt. „Der Sand kommt von der belgischen Küste und wird dieses Jahr vollkommen erneuert“, sagt Wagner. Der künstliche Strand im Stadtzentrum ist täglich von 11 bis 22 Uhr für die Besucher geöffnet. Der Eintritt zu den unterschiedlichen Veranstaltungen ist kostenlos. 

Das Sommerprogramm in Differdingen geht mit dem Seifenkistenrennen „Soapbox“  Mitte September zu Ende. Gefahren wird in zwei Altersklassen und in zwei unterschiedlichen Rennen (bis zwölf Jahre und ab 13 Jahren). Für die rund 160 Meter lange Strecke brauchten die schnellsten Piloten in den vergangenen Jahren rund 20 Sekunden.