Mi., 8. April 2020

Premium /  


  1. Wester Gust /

    Man müsste auch mehr die Ansicht jener respektieren, welche noch bei klarem Verstand schriftlich verfügt haben,nicht als Mensch so unwürdig endigen zu wollen, wie ein Alzheimerkranker nun mal in der Endphase seines Lebens sein wird. All das heutige Gefasel ist nur die scheinheilige Begründung dafür, an und mit diesem Kranken noch viel Geld zu verdienen. Es ist ein Tabuthema dass dann in vielen Fällen all das aufgebraucht wird, was sich der Kranke über Jahrzehnteangeschafft hat. Für Staatsbeamtenpensionen stellt sich diese Frage nicht. Also ihr Wissenschaftler seht auch mal die Realitäten.

    • CESHA /

      Volle Zustimmung! Es dürfte nicht sein, dass das Recht auf ein selbstbestimmtes Lebensende nur auf todbringende Erkrankungen beschränkt ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen