Mi., 18. Mai 2022



  1. HTK /

    Wie sagte einst ein bekannter Rechtsanwalt? “ Was mache ich mit Meinungsfreiheit wenn ich mit einem Schlauch im Hals im Sterben liege?“
    DAS ist ein Gedanke wert. Eine Pandemie ist keine Kleinigkeit.Und wer seine Freiheit oder die Demokratie im reichsten Land der Welt in Gefahr sieht,kann ja einen Kurzurlaub in Burkina Faso machen.

  2. Kröllebölle /

    Wir haben 2022, und tatsächlich schlägt die CSV mal etwas vernünftiges vor! Nicht in alle Details, aber grundsätzlich. Demonstrieren erlaubt, Gewalt gegen sowie seitens der Polizei natürlich nicht.

  3. Brandenbourger /

    Ja, die CSV hatte das 50 Jahre lang versäumt und jetzt muss die Regierung auch wieder deren Schlamassel ausräumen.

  4. Miette /

    Ich fühle mich ja keiner Partei zugehörig, jedoch was schreit die CSV nun nach Rahmenbedingungen für Kundgebungen?
    Ist nicht einfach für unsere derzeitige Regierung um die “ friedlichen Spaziergänger“ im Zaum zu halten. Unter dem CSV Regime bestanden diese Demos nicht, also Glück gehabt CSV! Damals gab es keine Corona Krise!
    Ab und zu ein Lob an die derzeitige Regierungstruppe wäre hilfreicher als das tumbe…Die CSV fordert🤢🤢🤢

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos