Mo., 21. Juni 2021



  1. Le républicain /

    Premier Xavier Bettel hat recht;, die EU braucht einen klaren und verständlichen Grund für eine Verlängerung von Artikel 50, dieser Brexit Zirkus in England kann nicht so weiter gehen. Das Ganze ist doch schon lachhaft geworden…

    • KTG /

      Ceterum censeo: Ich verstehe nach wie vor nicht, wieso damals nicht quasi sofort nach dem Referendum jegliche Verbindungen mit Großbritannien gekappt wurden, mitsamt Abriegelung des Luftraums und Einführung von regulären Kontrollen an den Grenzen. In einer normalen Scheidung zieht auch ein Partner zuerst aus oder wird eine sonstige physische Trennung ziemlich rapide durchgeführt, erst danach verhandelt man über die Modalitäten der Trennung.
      So leid es mir für die Remainer tut, aber Mehrheit ist erst mal Mehrheit, auch wenn sie sehr knapp ist, und man lebt nicht unter dem gleichen Dach, nachdem die Trennungsabsicht geäußert wurde. Erst die Trennung, dann die Diskussion über die Modalitäten. Ob das nun ganze Länder oder zwei Einzelpersonen betrifft, Scheidung ist Scheidung.
      Spätestens dann wäre den Engländern (denn diese haben ja mehrheitlich dafür gestimmt, die anderen Landesteile nicht) klar geworden, dass sie erstens schneller verhandeln müssten und zweitens ihr Ausstieg eine rechtsnationalistische Luftnummer ist, die schnellstmöglich und elegant in den Giftschrank der Geschichte gehört, so wie Nigel und Boris, und David C.

      Und ja, ich weiß, dass die aktuelle Hängepartie besser ist für die Remainer und die hier ansässigen Briten und hoffentlich die Vernunft auch über diesen qualvollen Weg siegt.

      • Jek Hyde /

        Oh wie recht Sie haben, aber das Ganze wird uns noch einige Zeit auf den Wecker gehen.

    • René Charles /

      Nicht NUR Xavier Bettel ist dieser Meinung. Einige sind derselben Meinung und werden nicht erwäht. Noch andere haben, so wissen Insider und einige Journalisten, nur den Mumm dasselbe inter der hohlen Hand wissen zu tun.

Kommentieren Sie den Artikel