Mi., 28. Juli 2021



  1. Serenissima, en Escher Jong /

    Und wie ist es mit dem “ Index-Klau“ den unsere Regierungen seit Jahren betreiben zu Lasten der Erwerbstätigen und Rentnern, seit der Index Manipulation sind mindestens 3 Indextranchen bis heute geschuldet….was ja auch das immer größer werdenden Gefälle/Schere zwischen arm und reich deutlich macht…!

    • Den Pingelechen /

      @ Serenissima,en Escher Jong
      Genau dat,that is the Trueth ! 🙂 Besser hätt éen dat net können beschreiwen Serenissima ! An déi Schéier wärt nach emmer méi grouss gin zweschen Arem an Raich,zum Léed vun villen Leit,déi sech Dag fir Dag,Mount fir Mount mat dém schäbegen Mindestlouhn mussen „eremquälen“ an schaffen bis zum „Geht nicht mehr“ ! Änneren wärt do drun och an Zukunft naischt ! Sot nach emmer,dass den Mindestlouhn bai dénen Praisser hei zu Letzebuerg ze niddreg ass,dén misst direkt op 2500 € erhéicht gin,zumols d’Praisser fir Loyer ouni Enn klammen…..

      • marek /

        Pingelechen,..meine Miete ist Index gebunden, wäre bei dem Betrag 108 Euro mehr Miete fällig. Alle die eine Pension über 2700 Euro haben sollte man deckeln! Die eine unter 2300 haben sollte man die 13.te Pension geben. Österreich bezahlt 14 Monate Pension. Der 2700 Euro Pension hat, oder mehr kann sich jedes Jahr die “ Pfingst Croissier“ leisten, der 2300 Euro hat muss 2 Jahre warten.

        • Gérard /

          @marek. Dann hätte der mit 2300€ Pension in der Schule aufpassen und etwas lernen sollen, dann hätte er auch weit über 2300€ Pension. Ich habe über 5.000€ Pension und musste bis 30 Jahre lernen. Alle Vögel verrecken, nur nicht die Neidvögel. Die werden immer mehr.

          • Sandy /

            Dat do ass eng Freschheet wat dir iech erlaapt mat aerer Aussoo.
            Net jidfereen kann studéiren.Et gin och nach Arbechten wou een eng Léier mecht oder sou schaffen geet.Wou kommen mir dann hin wann mir déi Leit net méi hun.Iwwerleet mol eng Grimmel an gidd net un mat aerer decker Rent.

          • marek /

            Gérard,..wenn Sie wüssten unter welchen Umständen ich aufgewachsen bin, dann hätten Sie keinen so Blödsinn geschrieben,..Sie sind eine null.

          • wursthengst /

            Vielleicht hat ein Gerard die Kontrolle über sein Reichtum verloren und ist erbost dass seine Nachbarschaft ihn in keiner weise mehr inspirieren wollen? Ein fauler Vogel entsorgt man in der Mülltonne.

        • Jeannosch /

          Mit 2700 € werden Sie auch noch nicht „Paischtcrousiere“-Teilnehmer. Allerdings eine verkorkste Kindheit als Entschuldigung für eine niedrige Rente anzuführen ,ist einfach dumm.Viele Kinder aus Problemfamilien haben einen ehrbaren ,gut bezahlten Beruf erlernt, wie auch viele Kinder aus intakten Familien in der Schule versagt oder an gut bezahlten Berufen gescheitert sind.

          • marek /

            nennen Sie mir Kinder die im Jahrgang 1950-1970 in einem Heim aufgewachsen sind, die Jurist oder ein ähnlichen Beruf erlernen wollten die heutzutage mit Pensionen von 5000 Euro und mehr prahlen können, dürfen? Zu der Zeit war für solche Kinder kein Geld da, auch wenn Intelligente unter diesen vorzufinden waren. Es wurde durch ein kommunistischen Direktor abgelehnt weiter lernen zu dürfen. Nach ihrer Zeit im Kinderheim wurde man in ein Bauernbetrieb oder Hotelbetrieb gesteckt, und wer da nicht geblieben ist hat Bekanntschaft mit der Straße gemacht um schlussendlich im Gefängnis zu landen.( die meisten ). Ihre Horizonte die sie so großartig erfasst haben verlassen Sie immer mehr.

    • Fantastico /

      An den konktreten Beispielen Nichtindexierung und Index-Klau kann man ersehen dass im „Muster-Ländle“ Luxemburg für die einkommensschwachen Bevölkerungsschichten einfach lachhaft wenig geschieht!
      In (idiotische) Prestigeprojekte wie Nation branding und Space Mining fließen dagegen Millionen!

  2. Den Décken /

    A wéim hu mär den 3fach Indexklau ze verdanken ?
    Dem Oberguru deen zu Bréissel sëtzt.

    • marek /

      keiner wird sich an diesem Indexklau stören, außer die geschädigten.

    • Draïmil /

      Genau! wielt all nees di schwaartz, da kommen di schwaartz Wolleken oder Zaïten och nees ganz schnell

  3. Luss /

    @Den Décken. Und die jetzt da sitzen (wenn sie nicht gerade auf Weltreise sind) machen nicht die geringsten Anstalten, die Sache zu bereinigen.

    • marek /

      Luss, vielleicht war es mal gar nicht so schlecht dass wir uns mit einer Gambia herumschlagen müssen, so wissen wir wenigstens dass auch „Die“ das Volk betrügen.

  4. Grober Jean-Paul /

    Dann deckelt och w.e.g. Präisser bei CIPA an Co. oder dir gitt spéider op Differt oder Pärel an d’Altersheim!

  5. Stoffels Anne /

    Naja Index hin und her, wei wir et wann Bestueten Leit net mei 3 mol Besteiert giefen an bei der Pension sin dei leit jo och erem gestroft well dei mussen well se je en Akkomes hun dem Stadtsfong eppes gin well do menschen sin dei keing looscht hun schaffen se goen, dofir sin jo bestueten Koppelen do fir denen eppes se gin…….Mat Krankheet hun ech 42 joer geschaft an well ech bestued sin mus ech dem stadtsfong 53% vun meinger Pension gin……do soll sech emol eis Regierung gedanken doriwer machen, an net um Index fannen ech………oder net. Ech hun dodurch emol keing 1800€ Pension……an jemmeren emol net, well dann kreien ech jo gesoht du bas jo bestued……

  6. Bobe /

    Naja,een deen vill an d’Pensiounskees abezuelt huet,soll och vill Pensioun kréien,een deen net vill abezuelt huet,soll och nëmmen den Mindest,deen gesetzlech virgesinn ass,kréien.

    • Grober Jean-Paul /

      Vill Leit hun d’Chance nët an hirem Liewen vill an eng Pensiounskeess anzebezuelen, géifen vläicht och gären machen. Dir macht ët Iech bësselchen einfach, oder Dir kennt nët wat bei verschidden Privaten un Paien bezuelt gët, do ass mat vill Pensiounsbeitrag näischt dran.

Kommentieren Sie den Artikel